| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?
  •  
 1 2 3 4
 1 2 3 4
13.05.12 18:47
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

13.05.12 18:47
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Servus in die Runde,

nachdem mein Bestand an Natriumpersulfat, zum Ätzen von Platinen, nahezu aufgebraucht ist, wollte ich letzte Woche
Nachschub ordern. Beim Apotheker (C****) wurde die Bestellung abgewiesen, im lokalen C**** - Geschäft wurde gestern gesagt,
das eine Abgabe an Privatpersonen nicht möglich sei. Sehe auch jetzt gerade im Netz bei diveren Anbietern entsprechende Meldungen in den Produktbeschreibungen. ..... Das kann doch wohl nicht wahr sein! WTF! Vor 2-3 Jahren konnte ich das Zeug doch noch ohne Probleme und Rückfragen beziehen!? Soll der Hobbyelektroniker nach SMD jetzt durch Verbot von Ätzmittel zur Hobbyaufgabe getrieben werden? SMD kann ich zwar mittlerweile löten, aber die Leiterbahnen soll ich in Zukunft wohl mit den Zähnen ins Basismaterial knabbern?

Gibt es eigentlich gezielte Gründe für dieses Vorgehen? Wenn das alles soooo gefährlich in der Hand eines Privatmanns ist, sollte man auch Brot verbieten. Nicht wenige Menschen sterben innerhalb von 24h nach dem Verzehr von Brot! Mann diese Sesselp*****

Wie bezieht Ihr aktuell Ätzmittel?

Zuletzt bearbeitet am 13.05.12 18:47

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
13.05.12 19:39
Holzradio 

WGF-Nutzer Stufe 3

13.05.12 19:39
Holzradio 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo Ron,
die blaue Apotheke hat das Zeug aber noch online im Angebot als 100g- und 1kg-Packung.
VG Björn

Es strahlen die Sender Bild, Ton und Wort elektromagnetisch an jeden Ort
-Kraftwerk-

13.05.12 19:54
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

13.05.12 19:54
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Ja weil es verfügbar war, hatte ich es auch bestellt, aber in der Artikelbeschreibung stehen jetzt auch schon die Außnahmen.


Zitat: "Nach § 3 (2) der Chemikalien-Verbotsverordnung (ChemVerbotsV) ist die Abgabe dieses Produktes (Gefahrbezeichnung O Brandfördernd) nur an Wiederverkäufer, berufsmäßige Verwender oder öffentliche Forschungs-, Untersuchungs- oder Lehranstalten erlaubt. Mit der Abgabe dürfen nur Personen beauftragt werden, die zuverlässig sind, das 18. Lebensjahr vollendet haben und mindestens jährlich über die zu beachtenden Vorschrift belehrt werden; die Belehrung muss schriftlich bestätigt werden."


Im Ladenlokal des Apothekers wird einen das auch um die Ohren geknallt, basta. Bei der Konkurrenz gibt es aktuell ähnliche Floskeln, mal sehen wie und ob die ähnlich wie beim "C" gehandhabt werden!

13.05.12 20:01
apollo 

Administrator

13.05.12 20:01
apollo 

Administrator

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo Ronn,
wäre evtl. das eine Alternative:

Eisen-III-Chlorid-Lösung für die Kupferätzung in der Leiterplattenherstellung.

Wenn ja, gibt es bei C.......d
Nette Grùße
Alfred

Nachtrag: Auszug aus Wikipedia

Gegenüber dem üblichen Ätzen mit Eisen(III)-chlorid-Lösung hat Natriumpersulfat den Vorteil einer geringeren Unterätzung auch bei höheren Temperaturen (nicht über 50 °C, erhöhter Zerfall), und damit einer genaueren Konturenschärfe (daher der Handelsname Feinätzkristall).

aber!
Die Lösung muss nach der Verwendung aufgrund des Kupfergehaltes als Sondermüll entsorgt oder das Kupfer durch Reduktion an Stahlwolle aus der Lösung entfernt werden.

Zuletzt bearbeitet am 13.05.12 20:17

13.05.12 20:26
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

13.05.12 20:26
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

apollo:
Hallo Ronn,
wäre evtl. das eine Alternative:

Eisen-III-Chlorid-Lösung für die Kupferätzung in der Leiterplattenherstellung.

Das wäre sicher nicht schön für meine Ätzmaschine wenn sich da ggf. eine Schlammbildung einstellt. Zudem kontrolliere ich den Ätzvorgang immer optisch was bei FeCl3 wohl nicht so ohne weiteres möglich ist, es sei den man hält den Ätzvorgang an und holt die Platine aus der Maschine.

Aber was bleibt einen übrig, wenn Na2S2O8 wirklich von keiner Bezugsquelle mehr an Privatpersonen abgegeben wird. Fraglich wie lange FeCl3 noch "frei" ist.


apollo:
aber!
Die Lösung muss nach der Verwendung aufgrund des Kupfergehaltes als Sondermüll entsorgt ... werden.

Nun das ist ja kein Beinbruch und alle mit Kupferionen reagenten und/oder gesättige Lösungen gehören dort hin.

Zuletzt bearbeitet am 13.05.12 20:30

13.05.12 21:22
apollo 

Administrator

13.05.12 21:22
apollo 

Administrator

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Ronn:
Servus in die Runde,

"......... aber die Leiterbahnen soll ich in Zukunft wohl mit den Zähnen ins Basismaterial knabbern?

Wie bezieht Ihr aktuell Ätzmittel?


Hallo Ronn,
ich habe mir nur Sorgen um deine Zähne gemacht, darum mein Tipp zu deiner Frage.
Nette Grüße
Alfred

13.05.12 22:28
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

13.05.12 22:28
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

apollo:
Hallo Ronn,
ich habe mir nur Sorgen um deine Zähne gemacht, darum mein Tipp zu deiner Frage.
Nette Grüße
Alfred

Vielen Dank und nette Grüße zurück!

13.05.12 23:14
Frank

nicht registriert

13.05.12 23:14
Frank

nicht registriert

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Vielleicht ist das eine Möglichkeit:


Admin: Das war ein klassischer Link auf eine gewerbliche Seite und wurde deshalb gelöscht.

Warum? Darum: http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/werbefrei.htm

14.05.12 07:11
wumpus 

Administrator

14.05.12 07:11
wumpus 

Administrator

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo zusammen,

ist nicht ganz einfach mit der Einschätzung der Gefahren von Natriumpersulfat. Gibt man das Suchwort natriumpersulfat gefahren" oder "natriumpersulfat alternative" in eine Suchmaschine, findet man viele pro und contra - Hinweise.

Jedenfalls ist der Umgang (Lagerung und Handling) nicht völlig harmlos. Leider sieht es mit Alternativen nicht richtig gut aus.


Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

Möge kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten!

www.welt-der-alten-radios.de

14.05.12 10:26
Frank

nicht registriert

14.05.12 10:26
Frank

nicht registriert

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Zitieren:
Admin: Das war ein klassischer Link auf eine gewerbliche Seite und wurde deshalb gelöscht.
Wenn du das so siehst dann hat der ganze Thread überhaupt keinen Sinn, ich dachte es geht um alternativen für Natriumpersulfat Bzw. zum ätzen von Leiterplatten, aber wenn man nicht mal einen Link zu einer CNC-Leiterplattenfräse hier reinsetzen kann was soll dann die ganze Veranstaltung?

 1 2 3 4
 1 2 3 4
Zubereitungen   Anwendungsvorschriften   Natriumpersulfat-Verbot   Gefahrstoffverordnung   CNC-Leiterplattenfräse   Mögel-Dellinger-Effekt   welt-der-alten-radios   Aufzeichnungspflichten   Privatpersonen   rettet-unsere-radios   Gemeinschaftswohnanlagen   Natriumpersulfat   Eisen-III-Chlorid-Lösung   Chemikalien-Verbotsverordnung   Platinen-Fräsmaschinen   Bezugsbeschränkungen   Thermitschweißverfahrens   Produktbeschreibungen   Handelsgewerbetreibender   Leiterplattenherstellung