| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?
  •  
 1 2 3 4
 1 2 3 4
14.05.12 17:04
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

14.05.12 17:04
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo zusammen,

gilt das Verkaufsverbot eigentlich nur für Deutschland? In Östereich und der Schweiz gibt ja auch den 'C'. Wenn das Gesetz in diesen Ländern keine Gültigkeit hat, dann kann man ja hier das Ätzmittel ganz legal erwerben.
Ausserdem, das Gute an der Schweiz ist ja noch, dass sie nicht den EU-Gesetzen unterliegt .

Gruss
Norbert

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
14.05.12 18:21
Floh2012 

WGF-Nutzer Stufe 3

14.05.12 18:21
Floh2012 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo zusammen

In diesem Zusammenhang möchte ich kurz erwähnen das die Hoppy Chemiker noch viel schlimmer dran sind.
So wie es viele Freunde und Sammler alter Experimentierkästen aus der Elektronik gibt, so gibt es auch viele Leute die sich eben für die alten Chemie Experiimentierkästen der bekannten Firmen begeistern und die haben es seit Jahren immer schwerer diverse Materialien zu bekommen um ihre Kästen zu vervollständigen oder Verbrauchsmaterial zu ergänzen.

Ich bin selbst nicht betroffen aber wie ich hörte kan man mit einem heutigen modernen Chemie Experimentierkasten gerade noch mit Tinte Wasser blau färben...
OK, das war nun sicherlich übertrieben aber in der Richtung geht es.

Egal wie man selbst dazu steht, das Bewustsein für die Umweld steigt, in allen Bereichen, siehe Autowaschen vor oder auf dem Grundstück, das aussterben der klassichen Glühlampe oder die geradezu penetrantiche Mülltrennung bei jedem zu Hause.


viele GBrüße

Rolf

14.05.12 18:33
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

14.05.12 18:33
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Floh2012:
Egal wie man selbst dazu steht, das Bewustsein für die Umweld steigt, in allen Bereichen, siehe Autowaschen vor oder auf dem Grundstück, das aussterben der klassichen Glühlampe oder die geradezu penetrantiche Mülltrennung bei jedem zu Hause.
Hallo Rolf,

wohl wahr - besonders wenn man sich die Problematik der Energiesparlampen in Bezug auf Quecksilber vergegenwärtigt, vom Produktionsaufwand und anderen Dingen gar nicht zu reden.
Manche Entscheidungen sind schwer zu verstehen.

Viele Grüße,
Klaus

14.05.12 19:03
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

14.05.12 19:03
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Floh2012:
...
Ich bin selbst nicht betroffen aber wie ich hörte kan man mit einem heutigen modernen Chemie Experimentierkasten gerade noch mit Tinte Wasser blau färben...
OK, das war nun sicherlich übertrieben aber in der Richtung geht es.
...

Wohl wahr! Vor 20-30 Jahren haben wir als Schüler im Chemieuntericht noch Aluminothermisches Schweißen auf dem Schulhof
praktiziert. In der Abiturprüfung haben wir damals theoretisch und praktisch eine Batterie zusammengesetz. Meinen Sohn wird wohl die Knallgasprobe nur noch theoretisch kennerlernen. Schließlich kann man so einen Versuch im jahr 2012 nur noch verbunkert vornehmen.

Zuletzt bearbeitet am 14.05.12 19:16

14.05.12 21:20
roehrenfreak

nicht registriert

14.05.12 21:20
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo Freunde dessen, was knallt und stinkt,

die Zeiten ändern sich, die Welt wird immer mehr von Angst geprägt. Oh mein Gott - was damals alles so hätte passieren können. Nach heutiger Vorstellung hätten wir (Jg. 1960) die Schulzeit mit hoher und höherer Wahrscheinlichkeit überhaupt nicht überlebt!! Bei der Demonstration des Thermitschweißverfahrens nahm unser Chemielehrer gern auch etwas mehr von der brisanten Mischung, damit auch in der letzten Reihe der Effekt gut ankommt. So what? Die Stichflamme war dann auch wirklich beeindruckend, ganz g..l, ey! Dass der Tiegel dabei platzte... So what!! Dass nur ein paar Zentimeter neben dem Schmelztiegel der Gasanschluss für Bunsenbrenner und Co. war - so what!! Iss immer jot jange, sagt der Kölner. Wir sind mittlerweile eine Gesellschaft von Angsthasen wider jeder Vernunft geworden. Alles im Leben ist potenziell gefährlich. Ja, natürlich! Das ganze Leben ist gefährlich, LEBENSGEFÄHRLICH. Und endet eines Tages, egal bei welchem Wetter und wo auf diesem Planeten unter welchen Umständen auch immer. Isso - fettisch! Das soll natürlich nun kein Aufruf zur Sorglosigkeit sein. Das wäre eine fatale Fehleinschätzung. Aber einmal wieder zurück zu sachlich getriebenem Denken ohne geistiges Zwangskorsett und übertriebene "Staats-Fürsorge", eine vernünftige Balance eben - das wäre nach meinem Dafürhalten das Mittel der Wahl. Dichter und Denker... da war doch mal was, oder?

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Der Pessimist nörgelt über den schlechten Wind
Der Optimist wartet auf besseren Wind
Der Realist richtet sein Segel optimal nach dem herrschenden Wind
(Seglerweisheit)

http://www.rettet-unsere-radios.de

14.05.12 21:58
apollo 

Administrator

14.05.12 21:58
apollo 

Administrator

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo Jürgen,
so wurde, im Laufe der Jahrzehnte,
aus den damals "erwünschten" mündigen Bürgern,
unmündige Bürger. Wir haben es nicht geschafft, leider.

Ich fass mich schon mal schon selber an die Nase.

Ich hoffe aber, bei der aufgezwungenen Lebensweise, auf ein biblisches Alter.

Freundliche Grüße
Alfred

14.05.12 21:59
Arno_Jeff 

WGF-Nutzer Stufe 2

14.05.12 21:59
Arno_Jeff 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo,

das Natriumpersulfat-Verbot hat mich auch geschockt! Meine ersten Platinen hatte ich mit Eisenchlorid geätzt und war enttäuscht über die unexakte Wiedergabe. Feine Strukturen wurden einfach weggeätzt. Auch kürzere Ätzzeiten brachten keine Besserung, dann blieben nämlich Partien stehen, die eigentlich weg sollten.

Was für ein Unterschied, als ich erstmals mit Na-Persulfat ätzte! Jetzt kamen feine Strukturen und Buchstaben gut heraus.

Ich bin Chemiker von Beruf und kann die Risiken wohl einschätzen. Wenn man keinen totalen Blödsinn mit dem Zeug anstellt, droht keine Brand- oder Explosionsgefahr. Man darf es halt nicht mit Sägespänen mischen, lol!

Die Kupferionen bekommt man aus verbrauchten Bädern leicht heraus: Man nimmt die feinste Stahlwolle, die es im Baumarkt gibt (mit Feinheitsgrad mindestens 3 Nullen oder noch besser 4) und legt sie in die Flüssigkeit. Das Eisen geht in Lösung, und das Kupfer schlägt sich auf der Stahlwolle nieder. Die Eisen-Ionen helfen sogar Schwermetalle in den Kläranlagen herauszufällen.

Verbrauchte Eisenchlorid-Bäder sind da viel problematischer wegen des hohen Säuregehaltes. Um die Eisenbase zusammen mit dem Kupfer als Niederschlag auszufällen, braucht man seeeehr viel Ätznatron. Und das bekommt man ebenso schlecht, weil das nämlich wirklich gefährlich ist: Es ätzt Haut, Augen und Schleimhäute, wenn man nicht höllisch aufmerksam ist.

Die Eurokraten zeichnen sich ja schon lange durch legislative Mißgeburten aus, die nach und nach immer schlimmer werden.

Ich werde mich jedenfalls, solange es überhaupt noch Persulfat gibt, mit einem Vorrat eindecken.

Beste Grüße

Arno_Jeff

Mögen Clara Rockmore und Barbara Buchholz mit Euch sein!

14.05.12 22:42
roehrenfreak

nicht registriert

14.05.12 22:42
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo Arno,

vielen Dank für Deine Worte, die ich nur unterstützen kann. Siehe auch den allergrößten Schwachsinn, den sich die Politik in Bezug auf "Energiesparlampen" (E/S-Lampen) geleistet hat. Zugeben werden die Herrschaften Weltenlenker ihre Fehlentscheidung aufgrund ihrer völligen Kompetenzfreiheit natürlich niemals. Hier wurde wieder einmal die überdominante Einflussnahme der Industrie auf die Politik demonstriert. Wer hat, der hat - nämlich eine Lobby. Gewissenlos. Ohne Skrupel. Mit geballter Ignoranz den bereits vielen Geschädigten durch Quecksilberdämpfe zerplatzer E/S-Lampen gegenüber. Untersuchungen zufolge werden weniger als 10% der verbrauchten E/S-Lampen dem Recycling zugefühert. Anders ausgedrückt: Über 90% dieser Umweltschädlinge landen im normalen Hausmüll!!! Und: Über die anderen Bestandteile wie Elektronikschrott und Kunststoffe, haben wir bis hierher noch garnicht gesprochen. Das ist die Wahrheit, die aber niemand hören möchte!

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Der Pessimist nörgelt über den schlechten Wind
Der Optimist wartet auf besseren Wind
Der Realist richtet sein Segel optimal nach dem herrschenden Wind
(Seglerweisheit)

http://www.rettet-unsere-radios.de

Zuletzt bearbeitet am 14.05.12 22:43

14.05.12 22:51
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

14.05.12 22:51
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hallo Zusammen!

Wohl wahr. Die ganze Sache nimmt manchmal weltanschaulich - wahnhafte Züge an. Im übrigen kommt bestimmt bald ein Verbot für bestimmte Zimmerpflanzen und des Pilzesammeln. , von Glühlampen und Essigessenz ganz zu schweigen. Letzteres darf schon seit einigen Jahren nicht mehr verkauft werden. Bestimmte Inhaltsstoffe von Reinigern sind durch andere ersetzt worden, nicht gerade zur Wirkungssteigerung beitragend. Heutzutage will, ja muss sich jeder "absichern" wegen Haftungsproblemen und schlechter Presse bei Unfällen. Es ist ja leider so, das jeder bei dem Fehler des anderen Kapital aus der Sache machen will und zwar bis zum letzten. Der Staat macht es ja vor in vielen Dingen.

MFG Nobby

15.05.12 11:20
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

15.05.12 11:20
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Natriumpersulfat nicht mehr an Privatpersonen!?

Hi, habe gerade bei i-bäh mal nachgesehen und bin z.B. hier gelandet:

Natriumpersulfat 1kg Ätzmittel Platinen Ätzen Leiterplatte PCB Bungard ätz

Da steht kein Hinweis bei, dass das Mittel nicht an Privatpersonen verkauft werden darf.

Viele Grüße aus Loccum, Wolfgang.

 1 2 3 4
 1 2 3 4
Zubereitungen   Chemikalien-Verbotsverordnung   Gefahrstoffverordnung   CNC-Leiterplattenfräse   Thermitschweißverfahrens   Produktbeschreibungen   Aufzeichnungspflichten   Platinen-Fräsmaschinen   Natriumpersulfat-Verbot   Handelsgewerbetreibender   Gemeinschaftswohnanlagen   rettet-unsere-radios   Natriumpersulfat   Mögel-Dellinger-Effekt   Anwendungsvorschriften   Bezugsbeschränkungen   Privatpersonen   welt-der-alten-radios   Leiterplattenherstellung   Eisen-III-Chlorid-Lösung