| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Ingelen Geographic 39W
  •  
 1 .. 3 4 5 6 7 .. 14
 1 .. 3 4 5 6 7 .. 14
23.09.15 08:59
friedrich-kutnik 

WGF-Premiumnutzer

23.09.15 08:59
friedrich-kutnik 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ingelen Geographic 39W

Hallo Zusammen.

Letzte Tage habe ich sehr intensiv mit dem Gehäuse gearbeitet.
Als erster Schritt war die Porenfüllung.







Und dann kamen die ersten Schichten vom Lack.
Französische Politur nimmt viel Zeit, aber das Ergebnis ist dann das beste.
Kein heutiger moderner Lack kann die Struktur von dem Holz zeigen wie Schellack.
Er bildet immer die warme und tiefe Farbe, was keiner anderer machen kann.









Das waren die erste zehn Schichten. Hier sieht man, dass die Flecken weg sind.


Und so sieht das Gehäuse mit ca. zwanzig Schichten Lack.









MfG Friedrich

Datei-Anhänge
94.jpg 94.jpg (284x)

Mime-Type: image/jpeg, 133 kB

95.jpg 95.jpg (287x)

Mime-Type: image/jpeg, 137 kB

97.jpg 97.jpg (278x)

Mime-Type: image/jpeg, 170 kB

98.jpg 98.jpg (283x)

Mime-Type: image/jpeg, 164 kB

103.jpg 103.jpg (286x)

Mime-Type: image/jpeg, 155 kB

101.jpg 101.jpg (297x)

Mime-Type: image/jpeg, 156 kB

102.jpg 102.jpg (294x)

Mime-Type: image/jpeg, 136 kB

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
24.09.15 12:41
friedrich-kutnik 

WGF-Premiumnutzer

24.09.15 12:41
friedrich-kutnik 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ingelen Geographic 39W

Hallo Zusammen.

Gestern und heute sind noch ein paar Schichten Lack drauf gekommen.
Jetzt muss man dem Gehäuse ein paar Tage Ruhe geben.
Der Lack soll sich ein bisschen setzen. Und dann kommt die zweite Runde mit Politur.








MfG Friedrich

Datei-Anhänge
105.jpg 105.jpg (291x)

Mime-Type: image/jpeg, 176 kB

106.jpg 106.jpg (279x)

Mime-Type: image/jpeg, 158 kB

24.09.15 13:19
RFTHeinz 

WGF-Nutzer Stufe 3

24.09.15 13:19
RFTHeinz 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ingelen Geographic 39W

Friedrich, bist Du sicher das das Gehäuse damals schon ab Werk einen solchen "Glanz" im Lack hatte?

Zuletzt bearbeitet am 24.09.15 13:23

24.09.15 13:36
foxgolf 

WGF-Einsteiger

24.09.15 13:36
foxgolf 

WGF-Einsteiger

Re: Ingelen Geographic 39W

Hallo Heinz,
was willst Du mit Deiner Frage an Friedrich bezwecken? Friedrich hat mit Sicherheit mehr Talent wie wir alle, Geräte zu restaurieren. Und wenn er jetzt ein Gerät " noch schöner hinbekommt", wie es damals vom Werk ausgeliefert wurde, dann "Hut ab" vor Friedrich.
Andere Radiosammler sind der Meinung, einem Gerät müsste man sein Alter ansehen und restaurieren es garnicht. Ich bin geb. Darmstädter und da hat man immer gesagt : " jedem Tiersche sei Pläsiersche" - .

Mit den besten 73
Bertold - foxgolf

24.09.15 14:03
RFTHeinz 

WGF-Nutzer Stufe 3

24.09.15 14:03
RFTHeinz 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ingelen Geographic 39W

foxgolf:
Hallo Heinz,
was willst Du mit Deiner Frage an Friedrich bezwecken?

Eine sachliche Antwort von Friedrich, ohne unnötige Zwischenrufe von Zaungästen (die die Frage auch nicht beantworten), zu bekommen. Nicht mehr, nicht weniger.

Gruß Heinz.

Zuletzt bearbeitet am 24.09.15 14:04

24.09.15 14:17
Volker 

WGF-Premiumnutzer

24.09.15 14:17
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ingelen Geographic 39W

Hallo zusammen,

oft lässt der Glanz von Schellack im Laufe der Jahre wieder etwas nach. Dann ist eine Unterscheidung vom Nitrolack, der damals auch zum Einsatz kam, kaum zu bemerken. Schließlich wurden die Gehäuse auch mit Möbelpolitur und Bohnerwachs behandelt, womit der ursprüngliche Zustand auch verändert wurde. Von der Nikotinschicht will ich überhaupt nicht reden. Das gehört alles zum erlebten Alltag eines Radios.

Zuletzt bearbeitet am 24.09.15 14:18

24.09.15 14:34
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

24.09.15 14:34
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ingelen Geographic 39W

Hallo Bertold,

eine ähnliche Frage wurde vor einiger Zeit auch in einem Nachbarforum gestellt, nachdem in der Bucht ein Gerät angeboten wurde, dessen Gehäuse ebenfalls vermutlich besser als neu restauriert wurde. Ebenso wurde dort vermutet, dass das Gerät besser als fabrikmäßig aussehen würde. Insofern halte ich die Diskussion hier für legitim.

Leider fehlen mir die Fähigkeiten, Ähnliches zu leisten; gleichwohl gehört dem Restaurator meine uneingeschränkte Bewunderung.

Aber bekanntlich sind die Geschmäcker unterschiedlich, ganz wie du sagst: jedem Tiersche sei Pläsiersche.

Viele Grüße
Klaus

24.09.15 15:59
friedrich-kutnik 

WGF-Premiumnutzer

24.09.15 15:59
friedrich-kutnik 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ingelen Geographic 39W

Hallo Zusammen.

Erst mal bedanke ich mich für Eure Kommentare. Für mich ist das sehr wichtig und Wertvoll.

Wie ich habe schon oben geschrieben, nach erstem Lackieren, neben den gebildeten Flecken, hat mir auch
die zu glänzenden Oberfläche nicht gefallen. Die war einfach nicht passend zu dem Radio,
einem Gerät der 30er Jahre. Schuld war der Lack, ein HS 2K.
Deswegen habe ich den Lack komplett runter gezogen und alles mit Französische Politur angefangen.
Das ist eine Technologie und der Lack aus den damaligen Zeiten.
Ich bin 100% sicher, dass so ein Gerät wie das Radio, damals hat nicht schlechter ausgesehen, als ich das jetzt mache.

Und noch. Ich höre oft einen Spruch wie - überrestauriert. Für mich ist eindeutig Restauration - das Gerät und alle Teile
möglichst in fabrikneuen Zustand zu bringen. Und je näher das gebracht wird, desto besser ist die Arbeit gemacht.
Alles andere kann ich nicht als Restauration definieren.
Kurz kann man sagen, die Restauration kann schlecht oder gut sein und keine Überrestauration.

Alte stinkende Geräte, wo war nur Staub und bisschen Dreck abgewischt wird,kann man niemals restaurierte nennen.

Das sind meine festen Meinungen, die müssen nicht unbedingt mit allen anderen stimmen.


MfG Friedrich

24.09.15 16:26
RFTHeinz 

WGF-Nutzer Stufe 3

24.09.15 16:26
RFTHeinz 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Ingelen Geographic 39W

Friedich mir ging es weder um die Begriffe Über- noch Unter-restauration. Es ist immer nur schwer einzuschätzen wie ein solches Gerät wirklich "fabrikneu" ausgesehen haben könnte. Bisher habe ich da schon alle Variationen gesehen. Von hochglänzend bis matt war alles dabei. Aber welcher Zustand beschreibt denn nun ein "39W Original" am Besten?

Zuletzt bearbeitet am 24.09.15 16:28

24.09.15 16:36
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

24.09.15 16:36
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Ingelen Geographic 39W

Hallo Zusammen!

Wie es Fabrikneu war, lässt sicht so gut wie nicht mehr feststellen. Fotos aus damaligen Druckschriften sind fast immer Schwarzweis. Selbst wenn es Farbfotos oder Drucke gäbe, sind die nie 100% naturgetreu. Nur bei Materialien die sich sehr genau definieren lassen wie Buntlacke, Metall oder Bakelit wäre eine sehr dem Original nahekommende Oberfläche möglich.

MFG Nobby

 1 .. 3 4 5 6 7 .. 14
 1 .. 3 4 5 6 7 .. 14
Forumbetreiber   Zuletzt   welt-der-alten-radios   Zusammen   Schellack   Holzoberflächenbehandlung   Langwellenstandorte   bearbeitet   Thali-Schaltplansammlung   einfach   Geographic   Abstimmanzeige-Glimmlampe   Gehäuse   elektrischen   Friedrich   gemacht   Oberfläche   Schellack-Hochglanzpolitur   Ingelen-Landkartenradios   Ingelen