| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

"The Black Receptor". Update. Und andere Projekte
  •  
 1 .. 8 9 10 11 12 .. 19
 1 .. 8 9 10 11 12 .. 19
04.05.12 13:53
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

04.05.12 13:53
Klaus 

WGF-Premiumnutzer

Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

Nun Rolf,

den Wert findest du in den Datenblättern der Röhren. Oder aber du suchst im Netz nach Bauvorschlägen mit den entsprechenden Röhren; meist findet sich dort die Angabe für den AÜ.

Zur Not lässt sich sogar ein vorhandener Netztrafo verwenden, man sollte ausprobieren, ob das Ergebnis einen zufrieden stellt.

Viele Grüße,
Klaus

    !
    !!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

    !!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
    Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

    Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
    04.05.12 14:31
    Floh2012 

    WGF-Nutzer Stufe 3

    04.05.12 14:31
    Floh2012 

    WGF-Nutzer Stufe 3

    Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

    Hallo Klaus

    Genau so habe ich es mit einem Detektor und dem Black Receptor mit einer Röhre gemacht. ein kleiner Trafo Prikär 230V Sekundär 6V mit der Primär Seite an den Kopfhörerausgang angeschlossen bringt etwa die doppelte Lautstärke bei meinen Händy Ohrstöpseln.

    Ich muss das Ding aber noch mit dem 100V Übertrager vergleichen.
    Möglicherweise ist ja beides noch nicht Ideal, aber darum kümmere ich mich noch.

    viele Grüße

    Rolf

      04.05.12 16:50
      joeberesf 

      WGF-Premiumnutzer

      04.05.12 16:50
      joeberesf 

      WGF-Premiumnutzer

      Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

      Klaus:
      Nun Rolf,

      den Wert findest du in den Datenblättern der Röhren. Oder aber du suchst im Netz nach Bauvorschlägen mit den entsprechenden Röhren; meist findet sich dort die Angabe für den AÜ.

      Zur Not lässt sich sogar ein vorhandener Netztrafo verwenden, man sollte ausprobieren, ob das Ergebnis einen zufrieden stellt.

      Viele Grüße,
      Klaus

      Hallo Rolf, genauso ist es....

      zum Probieren kannst Du doch einfach mal die dritte Röhre dazuschalten.
      Der Anodenstrom der EF98 sollte 15mA nicht überschreiten. Mess` doch mal den
      Gleichstromwiderstand Deiner Fundus-Übertrager aus. Wenn der so bei 1k-2k liegt
      und sekundär nur so ca. 1 Ohm hat (Lautsprecherseite), würde ich erstmal einfach probieren.

      Die Röhre wirst Du so schnell nicht überlasten. Ist der Anodenstrom zu groß (Imax), kannst
      Du ja noch ein bisschen Vorwiderstand reinhängen. Die Lautstärke ist eher leise zu erwarten.

      Schau Dir auch noch mal Jürgens tolles Gerät, mit Schaltplan, auf Seite 2 dieses Beitrags an.
      Er nimmt allerdings eine andere Röhre als Endstufe. Prinzipiell ist so etwas aber auch mit der EF98
      realisierbar. Das Geheimnis für richtig laute Ergebnisse, ist aber eine hohe Anodenspannung. Da muss
      man mit leben und halt einen Kompromiss finden.

      Gruß

      Joe

        04.05.12 21:39
        Floh2012 

        WGF-Nutzer Stufe 3

        04.05.12 21:39
        Floh2012 

        WGF-Nutzer Stufe 3

        Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

        joeberesf:
        Hallo Rolf,

        versuch mal diese einfachste Variante. Die EF98 wird hier als Triode betrieben.
        Du kannst den Pin 7 aber auch gegen Masse legen. Die 330pF kannst Du weglassen.
        Die 100nF ist Dein C8.

        Die Primärwicklung sollte relativ hochohmig sein.

        Gruß

        Joe




        Hallo zusammen

        Ich habe diesen Teil nun angeschlossen.

        Leider höre ich nun ausser ein ganz leises jaulen nichts mehr, Der Lautstärkeregler und die Rückkopplung sind quasi wirkungslos...
        Dazu muss uch sagen das ich anstatt 330 pF 470 pF genommen habe weil ich nichts besseres da hatte.
        Ich habe auch schon versucht Pin 3 auf Masse zu legen aber ich habe keinen Unterschied bemerkt.


        viele Grüße

        Rolf

          04.05.12 21:48
          joeberesf 

          WGF-Premiumnutzer

          04.05.12 21:48
          joeberesf 

          WGF-Premiumnutzer

          Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

          Hallo Rolf,

          Alles weg? Die Stufe muss hinter Deiner ersten NF- Stufe liegen (Drittte Röhre). Wenn dies so ist
          dann schnell ausschalten, ansonsten ist Deine Batterie bald leer.

          1. Bricht die Spannung zusammen?

          2. Mess den Anodenstrom der dritten Röhre oder den Gesamtstrom des Radios.

          3. Wie hoch ist der Gleichstromwiderstand Deines AÜ?

          4. Pin 3 ist die Heizung ... wenn dort Plus Deiner Heizung liegt, hast Du einen Kurzschluss eingebaut
          und / oder die Reihenschaltung der Heizung aufgehoben. Damit bekommen die anderen beiden Röhren je 9V verpasst !

          5. Den kleinen Kondensator kannst Du doch weglassen!

          Nochmal alles kontrollieren. Irgendwas stimmt nicht. Immer Strom und Spannung messen.

          Gruß

          Joe

            04.05.12 22:02
            Floh2012 

            WGF-Nutzer Stufe 3

            04.05.12 22:02
            Floh2012 

            WGF-Nutzer Stufe 3

            Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

            Hallo Joe

            Sorry ich meine Pin 7 nicht Pin 3

            Pin 3 bildet mit Pin 4 die Heizung und die sind alle drei in Reihe geschaltet und funktionieren ja auch.

            Pin 7 weil du ja schriebst das dieser auch auf Masse könnte.

            Dieser Schaltungsteil ist die dritte Röhre.
            Die Spannung bricht nicht zusammen ich höre ja was aber viel leiser als ohne die dritte Röhre.
            Gemessen habe ich noch nicht.

            Ich arbeite derzeit ohne Übertrager.
            Aber vorher war es ohne Übertrager ja auch lauter...

            oder besser so gesagt:

            Ich habe eben die Kiste in den Keller geschleppt Erde von der Heizung angeschlossen und eine Antenne im Keller gespannt.

            Ich habe nur ohne Übertrager nur zwei leise Sender empfangen aber die waren deutlich zu hören.
            Nun habe ich die dritte Röhre in Betrieb genommen und ebenfalls ohne Übertrager (gleiche Bedingungen) und habe erwartet das es mit der dritten Stufe lauter wird.
            Aber nun ist es viel leiser geworden...

            viele Grüße

            Rolf

              04.05.12 22:22
              joeberesf 

              WGF-Premiumnutzer

              04.05.12 22:22
              joeberesf 

              WGF-Premiumnutzer

              Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

              Floh2012:
              Hallo Joe

              Sorry ich meine Pin 7 nicht Pin 3

              Dann bin ich beruhigt...ok!

              Pin 3 bildet mit Pin 4 die Heizung und die sind alle drei in Reihe geschaltet und funktionieren ja auch.

              Gut so... so muss es sein.

              Pin 7 weil du ja schriebst das dieser auch auf Masse könnte.

              Ja...ok.

              Dieser Schaltungsteil ist die dritte Röhre.

              Gut

              Die Spannung bricht nicht zusammen ich höre ja was aber viel leiser als ohne die dritte Röhre.
              Gemessen habe ich noch nicht.

              Wenn Du nicht gemessen hast, weißt Du aber nicht genau ob und wieviel die Spannung zusammenbricht.
              und ob sich die Stromaufnahme rapide geändert hat

              Ich arbeite derzeit ohne Übertrager.

              Das geht dann nicht. Du kannst höchstens in der Schaltungsform einen 1-2kOhm Kopfhörer anschließen.
              Aber vorher war es ohne Übertrager ja auch lauter...

              Ja logisch, nur das NF- Wechselstromsignal wurde über C8 zum Hörer geleitet
              oder besser so gesagt:

              Ich habe eben die Kiste in den Keller geschleppt Erde von der Heizung angeschlossen und eine Antenne im Keller gespannt.
              Gut..... aber..Antenne im Keller ?

              Ich habe nur ohne Übertrager nur zwei leise Sender empfangen aber die waren deutlich zu hören.
              Nun habe ich die dritte Röhre in Betrieb genommen und ebenfalls ohne Übertrager (gleiche Bedingungen) und habe erwartet das es mit der dritten Stufe lauter wird.
              Aber nun ist es viel leiser geworden...

              Ohne Übertrager ...keine Chance

              viele Grüße

              Rolf

              Gruß

              Joe

                04.05.12 22:37
                MB-RADIO 

                WGF-Premiumnutzer

                04.05.12 22:37
                MB-RADIO 

                WGF-Premiumnutzer

                Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

                Hallo Rolf,

                die Schaltung schwingt bestimmt wild , wei die Gesamtverstärkung jetz größer ist.

                Entkopple die Anodenspannungsleitung der einzelnen Stufen mal mit R/C-Glieder . Der C sollte 1....10µF betragen und am Widerstand sollten 1...2V abfallen.

                Viele Grüße
                Bernd

                .... und vergessen Sie nicht Ihre Antenne zu erden !

                  04.05.12 22:54
                  joeberesf 

                  WGF-Premiumnutzer

                  04.05.12 22:54
                  joeberesf 

                  WGF-Premiumnutzer

                  Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

                  Hallo Rolf,

                  eine L- Antenne im Keller ist schlecht. Deine Antenne sollte im Freien oder im Zimmer gespannt sein.
                  Am Besten im obersten Stockwerk.

                  Mach doch mal eine Skizze, wie Du den Aufbau jetzt realisiert hast. Mir ist das nicht ganz klar.
                  Wenn Du einfach die erste NF- Stufe aus Rainers Vorschlag dahinter schaltest, müsstest Du mit Kopfhörer
                  eine weitere Verstärkung erreichen. Der Faktor liegt so um 3-4fach.

                  Gruß

                  Joe

                    05.05.12 00:00
                    Floh2012 

                    WGF-Nutzer Stufe 3

                    05.05.12 00:00
                    Floh2012 

                    WGF-Nutzer Stufe 3

                    Re: "The Black Receptor". Update. Und andere Projekte

                    Hallo zusammen

                    Erst einmal vielen Dank für euren Einastz.

                    Ich habe zunächst den original Plan (der mit den zwei Stück EF98) aufgebaut und zwar ganz genau so.
                    Dann habe ich um die dritte Röhre erweitert.
                    Hier habe ich bei den Werten zwei Abweichungen:

                    statt 330 pF 470 pF gegen Masse
                    statt 500K 470K gegen Masse

                    Ich hatte halt nix anderes da.

                    Soeben habe ich meinen 100V Übertrager ausgemessen den ich extra für dieses Projekt gekauft habe. Das Ding eignet sich überhaupt nicht weil der größte gemessene Widerstand gerade mal 460 Ohm beträgt.

                    Darauf hin habe ich ein 9V Steckernetzteil geschlachtet, die Gleichrichtung abgeknippst und etwa 1 K Ohm auf der Primärseite gemessen. Diese Seite habe ich nun an den Ausgang des Radios gelegt.
                    Die Sekundärseite mit ca, 1,2 Ohm hängt an meinen Handy Kopfhörer.

                    Nun hat sich die Lautstärke stark erhöht und ich habe im Keller den Deutschlandfunk empfangen.

                    Nun bin ich wieder mit der Kiste nach oben umgezogen und habe meine 2 x ca. 12 Meter Außenantenne bestehend aus 1,2mm Kupferlackdraht in 3 Meter Höhe über dem Boden angeschlossen.

                    Wenn ich nun zwischen den Punkten am alten Ausgang hinter dem C8 und dem neuen Ausgang Pin 5,6 und 7 der dritten Röhre vergleiche, dann brüllen mir die Sender fast in den Ohren.

                    Ich hatte halt die Vorstellung das mit der dritten Röhre Lautsprecherempfang möglich ist. Da ich aus der Silizium Technik komme, habe ich vergessen wie hochohmig hier alles ist...

                    Der 9V Trafo mit seinen 1 K Ohm ist ja auch noch nicht die ideale Lösung.
                    Wo bekomme ich nun einen passenden Übertrager her?

                    Weiterhin neigt das Gerät mit der dritten Röhre zu Schwingungen je nach dem wo meine Hände sind.
                    Außerdem ist es noch so das ich daß das Poti für die Rückkopplung (47K Ohm) höchstens einen cm Drehweg hat bevor es Pfeift. Der Rest des Wegs ist also ungenutzt. Allerdings habe ich das bisher nur bei MW ausprobiert.


                    OK, das Radio spielt schon mal, möchtet ihr mir bei den Optimierungen behilflich sein?

                    @ MB-Radio

                    Kannst du mir das mit dem Entkoppeln genauer erklären ?



                    viele Grüße

                    Rolf

                       1 .. 8 9 10 11 12 .. 19
                       1 .. 8 9 10 11 12 .. 19
                      Projekte   Grüße   Mögel-Dellinger-Effekt   Receptor   bearbeitet   zusammen   Übertrager   Schaltung   Freundliche   Bereich   Zuletzt   Mittelwellen-Prüfsender-Schaltplan   Rückkopplung   Antenne   Durchmesser   Jürgen   Röhren   welt-der-alten-radios   Windungen   Floh2012