| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?
  •  
 1 2 3 4 5 .. 10
 1 2 3 4 5 .. 10
12.09.13 18:35
Floh2012 

WGF-Nutzer Stufe 3

12.09.13 18:35
Floh2012 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Uli:
Klar hab ich Dich gemeint!
Und ich hab nie angezweifelt, dass das alles Eigenbau ist - die Aussage war als Kompliment gedacht!


Habe ich auch so verstanden...


Ja ich habe auch eine Katze aber die hat noch kein interesse an den Geräten gezeigt.
Ich habe aber auch nicht drüber nachgedacht sondern einfach drauflos gebastelt.
Für die Plexi Platte habe ich mich erst spät endschieden.

viele Grüße

Rolf

Zuletzt bearbeitet am 12.09.13 18:36

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
12.09.13 19:51
qw123 

WGF-Premiumnutzer

12.09.13 19:51
qw123 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Hallo zusammen,

dieser Thread hat mich daran erinnert, daß ich auch noch so etwas im Keller stehen habe.

Ein wahres Langzeit-Projekt. Vor mehr als 40 Jahren begonnen, damals als reines KW-Audion mit einer DF96 bestückt, gefolgt von einem transistorisierten NF-Kopfhörer-Verstärker. Ein klassischer Aufbau mit Chassis und Frontplatte. Damals gab es kaum jemanden, der das Glühen der Röhren sehen wollte.

Mehrmals umgebaut im Laufe der Jahrzehnte. Nicht immer, um es zu verbessern. Beibehalten wurde aber die Frontplatte und das Chassis. Ansonsten diente es mehr als Testobjekt als zum Hören.
Am Anfang war mal ein rückwärtiges Holzgehäuse vorgesehen. Dazu ist es aber nie gekommen. Als Gehäuse-Vorbild also nur eingeschränkt tauglich.

Die heutige Bestückung zeigt das Schaltbild. Die Kreisspule ist steckbar ausgeführt.
Da es als Batterie-Gerät begonnen hat, besitzt es auch heute noch kein eingebautes Netzteil sondern wird aus einem externen Netzgerät versorgt.




Frontseite


Rückseite


Unterseite


KW- und MW-Steckspule auf SubD-9s-Stecker.






Gruß

Heinz

Datei-Anhänge
Front.jpg Front.jpg (217x)

Mime-Type: image/jpeg, 96 kB

Ruecks.jpg Ruecks.jpg (225x)

Mime-Type: image/jpeg, 129 kB

Unters.jpg Unters.jpg (204x)

Mime-Type: image/jpeg, 70 kB

TinyAudion.png TinyAudion.png (224x)

Mime-Type: image/png, 28 kB

Spulen.jpg Spulen.jpg (213x)

Mime-Type: image/jpeg, 33 kB

12.09.13 20:21
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

12.09.13 20:21
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Hi Rolf, sehr moderne Teile!
Aber deine Röhren scheinen defekt zu sein, sie leuchten nicht gelb, sondern blau!
Ich sehe, du hast das Audion neben dem Herd stehen, mußt du erst vorheizen?

12.09.13 20:23
Uli 

WGF-Premiumnutzer

12.09.13 20:23
Uli 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Wie schafft Ihr das, dass das bei Euch immer besser aussieht, als industriell gefertigt??

12.09.13 20:32
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

12.09.13 20:32
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Hallo Heinz,
so ein ähnliches Teil aus 1977 habe ich auch, nur für das 80Meter-Band, weitere Spulen habe ich damals nicht gewickelt.
Wie zu sehen ist, habe ich an dem Chassis auch mehrfach Änderungen vorgenommen, besonders bei der Anzeige und dem Skalentrieb.
Dies hat sich als vorteilhaft gerade beim SSB-Empfang bewährt.










Leider unscharf!

Das Gehäuse besteht aus Spanplatte mit aufgebügeltem Echtholzfurnier.

Was mir noch gerade einfällt, ich habe das Gerät noch nie an meiner Langdraht-Antenne ausprobiert,
das wird schnellstens nachgeholt!

Zuletzt bearbeitet am 12.09.13 20:36

Datei-Anhänge
1 Front.jpg 1 Front.jpg (209x)

Mime-Type: image/jpeg, 43 kB

2 Rckwand.jpg 2 Rckwand.jpg (212x)

Mime-Type: image/jpeg, 59 kB

3 Innen.jpg 3 Innen.jpg (211x)

Mime-Type: image/jpeg, 75 kB

4 Oberseite.jpg 4 Oberseite.jpg (209x)

Mime-Type: image/jpeg, 45 kB

5 Unterseite.jpg 5 Unterseite.jpg (231x)

Mime-Type: image/jpeg, 47 kB

12.09.13 22:16
Floh2012 

WGF-Nutzer Stufe 3

12.09.13 22:16
Floh2012 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Opa.Wolle:
Hi Rolf, sehr moderne Teile!
Aber deine Röhren scheinen defekt zu sein, sie leuchten nicht gelb, sondern blau!
Ich sehe, du hast das Audion neben dem Herd stehen, mußt du erst vorheizen?

Hallo Opa

Ja da habe ich unten in die Röhrensockel doch glatt blaue 3mm LED`s hineingestopft...
Diese sind aber dimmbar und da dieses Poti auch einen Schalter hat komplett abschaltbar.

viele Grüße

Rolf

13.09.13 00:08
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

13.09.13 00:08
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Hallo Rolf,

mussten es denn in einem Röhrenradio unbedingt LEDs sein? So ein neumodischer Kram! Miniaturlämpchen hätten es doch auch getan, zur Not auch mit blauer Farbe angemalt. Ich habe vorhin beim Ausmisten noch einige frische EM800 gefunden. Da fällt mir jetzt schon ein Anwendungszweck ein.... Wie gut das doch die Bastelzeit vor der Tür steht..

Wolfgang, da haben die Radiowerke aus Loccum ja wieder mal ein Prachtstück hervorgebracht! Sind denn alle Werke dieser Manufaktur schon mal katalogisiert worden?


Gruss Ronn

13.09.13 09:40
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

13.09.13 09:40
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Hallo Ronn,

EM800, hatte ich Anfang 2000 bei Opper*mann ergattert und drum herum einen Verstärker gebaut.
Diesen Beitrag findest du bei Jogi in den Leserbriefen auch unter Opa.Wolle.

Das o.a. Teil ist mein zweites Audion, wie gesagt aus 1977.
Ich hatte während meiner Lehre zum Maschinenschlosser bei der Hanomag in Hannover so um 1968 mein erstes gebaut. Das Gehäuse hatte ich aus Lochblech gebaut, daß Chassis war ein bei Menzel gekauftes aus Alu. Die Spulen der einzelnen Bänder hatte ich damals auf 30mm Spulenkörper mit Oktalsockel gewickelt. Leider gibt es das Gerät nicht mehr und ich kann auch über den Verbleib nichts berichten.

Katalogisiert habe ich meine Selbstbauten nicht, egal ob Sand oder Röhre.
Muß wohl mal meine Eigenbauten auflisten, das aber in einem anderen Beitrag.

Zuletzt bearbeitet am 13.09.13 09:43

13.09.13 10:46
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

13.09.13 10:46
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Hallo Wolfgang,

um solch lückenlose Aufstellung der THELKO-Werke würde ich Dich ganz herzlich bitten! Deine Geräte sind wirklich ein Hinseher! Der 80m-Empfänger würde sich vom Optischen sehr gut auf einer klassischen Segelyacht machen. Als RTTY und FAX-Karten Zuspieler für einen kleinen Bordlaptop! Schon mal überlegt das Gerät als vollwertigen TRX für 80m (eventuell auch 40/160m) umzurüsten? Das wäre doch die Krönung! Ich würde Dir den sofort abkaufen!

Als Audion auf Sandbasis hatte ich nur einen Ami-Bausatz von TenTec (weiter oben). Ich weiß gar nicht warum ich den bestellt hatte, wahrscheinlich nur aus Langeweile und weil ein komplett bearbeitetes Gehäuse dabei war. Irgendwie hatte ich wohl dabei ein paar Erinnerung an Heathkits ... aber die Zeit der Radio-Bausätze ist wohl vorbei.

Ich überlege gerade meinem Stereo-Röhrenverstärker die EM800 zu gönnen .... dort als Aussteuerungsanzeige. Die alten Röhren sind so "blind", das man schon seit Jahren nichts mehr sehen kann. Wahrscheinlich hatte ich diese genau für diesen Zweck auch mal gekauft?! Da krempelt man nach Jahrzenten seine Werkstatt und Garage um und schon findet man Schätze, das glaubt man nicht. Überlege schon einen Röhrenflohmarkt aufzumachen .... Von einem Kollegen aus den USA hatte ich mal ein paar (500? ...1000? ... 1500?... je nachdem was sich noch so finden lässt) Röhren bekommen, die finden sich jetzt Kistenweise wieder. Alles GE, Westinghouse, RCA, Zenith und und und .... sieht sehr schön aus, aber soviele Radios baue ich nicht mehr. Alle zu Prüfen wäre ja schon eine Lebensaufgabe/Strafarbeit!

Gruss Ronn

Zuletzt bearbeitet am 13.09.13 10:46

13.09.13 12:08
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

13.09.13 12:08
Opa.Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wie sehen eure Eigenbauaudione aus?

Hi Ronn,
da hast du mir aber eine schöne Arbeit aufgebürdet!
Vor lauter Recherche komme ich bis auf Weiteres nicht mehr zum Basteln!
Aber ich bin schon dabei, für alle Geräte werde ich keine Fotos haben, schade.

Deine Röhrenschätze heb man gut auf, irgendwann werden die gebraucht, siehe Andreas.

Ach ja, das Audion ist natürlich nicht zu verkaufen, Handarbeit ist ja nicht zu bezahlen.

 1 2 3 4 5 .. 10
 1 2 3 4 5 .. 10
Schaltungsunterlagen   Friedrich   Grüße   Aussteuerungsanzeige   Kopfhörerverstärker   welt-der-alten-radios   wumpus-gollum-forum   Wumpus-Welt-der-alten-Radios-Bauvorschlag   Stereo-Röhrenverstärker   Eigenbauaudione   Forumbetreiber   bearbeitet   Schwalbenschwanzverzinkung   Buchenwald-Empfänger   Zuletzt   Klebestiftvariometer   funktioniert   NF-Kopfhörer-Verstärker   Pertinaxwinkelchassis   Batterie-RK-Empfängern