| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Kristallverstärker von 1926
  •  
 1 2 3 4 5 6
 1 2 3 4 5 6
24.09.15 20:03
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

24.09.15 20:03
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Kristallverstärker von 1926

Hi Robert,

I agree with you that the size of the crystals can not be decisive. I think it is important to find the right positioning of the four contacts and the configuration of the contact surface between the two crystals. This ultimately determine the size of the component. It probably makes sense not individually investigate the crystals about their electrical properties, but important is to create a complete laboratory model. Then the function will be shown... or this old construction / patent will be only a joke.

I look forward to the first crystal pictures and first results.

I wish you success

Joerg

Zuletzt bearbeitet am 24.09.15 20:05

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
24.09.15 21:57
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

24.09.15 21:57
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: Kristallverstärker von 1926

Hello Robert und Alle,

hier ein Bild von den damals gezüchteten Alaunkristall. Er ist etwa 25mm x 25mm und 13mm hoch. Die Oberfläche ist an der Spitze schon von der Luftfeuchtigkeit etwas angegriffen. Zur Kontaktierung hatte ich 1mm Löcher gegenüberliegend bis kurz vor der Mitte gebohrt und mit passenden Draht kontaktiert.


Viele Grüße
Bernd

Datei-Anhänge
Alaunkristall.jpg Alaunkristall.jpg (355x)

Mime-Type: image/jpeg, 66 kB

24.09.15 23:11
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

24.09.15 23:11
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Kristallverstärker von 1926

Hallo Bernd,

Du bist wirklich ein echter Alchemist! Das sieht ja schon echt prima aus. Zur Leitfähigkeit des Alaun habe ich ein paar Fragmente im www gefunden. Der Inhalt ist sehr schwer zu interpretieren. Aber immerhin ein Hinweis zur Leitfähigkeit.

@MBRadio

"Ich hatte damals nach der Züchtung eines Alaunkristalles und dessen Hochohmigkeit erstmal aufgehört.
Schön , daß Du das nun auch testen willst."

https://books.google.de/books?id=55A_AAA...aun&f=false

Kann es vielleicht sein, dass es einfach nur das falsche Kristall ist? Es gibt ja eine ganz komplexe Gruppe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Alaune

Siehe Liste ganz unten.

Gruß

Joerg

Zuletzt bearbeitet am 24.09.15 23:19

25.09.15 12:56
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

25.09.15 12:56
MB-RADIO 

WGF-Premiumnutzer

Re: Kristallverstärker von 1926

Hallo Joerg,

danke für die Links - Wiki kannte ich schon.

Es ist denkbar, daß es der falsche Alaun ist. Ich habe aber nur dieses und den vom Deo.

Keiner weiß, was damals eingesetzt wurde und ob da auch noch Verunreinigungen drin waren.

Mein Kristall ist nach der Verdampfungsmethode hergestellt, vielleicht geht doch nur ei Kristall nach der Abkühlungsmethode.

Viele Grüße
Bernd

Zuletzt bearbeitet am 25.09.15 13:08

25.09.15 13:31
Ragwire 

Einsteiger

25.09.15 13:31
Ragwire 

Einsteiger

Re: Kristallverstärker von 1926

Hallo alle zusammen.
Das Patent besagt, dass beliebige der verschiedenen Formen von Alaun, verwendet werden und entweder Kaliumnitrat oder Natriumnitrat. Müssen sie kristallin sein, und sie durch Abkühlen einer heißen gesättigten Lösung in einem Behälter mit der Unterseite der gewünschten Form hergestellt werden.

Prost
Robert

(Hello, all.
The patent states that any of the various forms of alum may be used, and either potassium nitrate or sodium nitrate. They must be crystalline and they are prepared by cooling a hot saturated solution in a container with the bottom of the desired shape.)

25.09.15 18:19
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

25.09.15 18:19
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Kristallverstärker von 1926

Hallo zusammen,

das war nur so eine Idee von mir, da Bernd auf die Hochohmigkeit hinwies...und keinerlei elektrische Eigenschaft des Alauns festgestellt hat. Daher fand ich die Textfragmente aus dem alten Googlebook- Link interessant. Sehr verwirrend!

Wenn es egal ist, welches Alaun genutzt wird, dann verstehe ich das nicht! Es passt nicht zu den alten Textfragmenten und wie soll denn dann eine Verstärkung oder ein Stromfluss zustande kommen? Das Zischen und der rote Funke im Googlebooktext hat mich auch ein bisschen an die beschriebenen Strahlen im Patent erinnert. Bernds Kristall ist anscheinend eher ein guter Isolator geworden. Warum auch immer.

Also kann nur die komplette oder vollständige Konstruktion analysiert werden.

Da habt ihr euch ja ein spannendes Forschungsprojekt vorgenommen. Auf die Verbindungsstelle der Kristalle bin ich auch schon gespannt.
Ist diese im Patent beschrieben?

Gruß

Joerg

Zuletzt bearbeitet am 25.09.15 18:24

25.09.15 23:05
Ragwire 

Einsteiger

25.09.15 23:05
Ragwire 

Einsteiger

Re: Kristallverstärker von 1926

Hallo, Joerg,
Das Patent sagt, sie müssen in Kontakt an einem oder mehreren Orten, und das Patent schlägt auch vor, dass eine Metallfeder verwendet werden, um den Kontakt aufrechtzuerhalten, da die Kristalle abgenutzt oder verbraucht wird.
Ich bin überrascht, durch das, weil in der Regel nur eine Kontaktstelle für einen Kristall und einem kleinen Metalldraht verwendet werden - wie zum Beispiel ein Funkmelder.

Prost
Robert

Oh, die Chemikalien sind heute angekommen. 450 g von 99,8% reinem KNO3, und 110 g 99,7% Potassium Alum.

(Hello, Joerg,
The patent says they must be in contact at one or more places, and the patent also suggests that a metal spring can be used to maintain contact as the crystals are worn away or consumed.
I am surprised by this because usually only one contact point is used for a crystal and a small metal wire--such as a radio detector.

cheers
Robert

Oh, the chemicals have arrived today. 450 g of 99.8% pure KNO3, and 110 g of 99.7% Potassium Alum.)

26.09.15 00:01
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

26.09.15 00:01
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Kristallverstärker von 1926

Hi Robert,

I think, you have the big advantage to understand this old technical English language. Where is your location? Europe? UK? USA?

Oh ! The delivery of chemicals was very quickly. The description of the consumption of the crystals is crazy! Metal spring? Something burns? Red rays? What is going on ?? Be careful , that your experiment or your flat will be not still exploding?

All the best

Joerg

Zuletzt bearbeitet am 26.09.15 00:14

26.09.15 15:33
Ragwire 

Einsteiger

26.09.15 15:33
Ragwire 

Einsteiger

Re: Kristallverstärker von 1926

Hallo, Joerg,
Ich bin ein Bürger der USA, und die Patent Details werden am besten auf Englisch zu lesen.

: lachen: Es gibt verrückte Aussagen über Strahlen und das alles. Wir alle werden bald sehen, hoffe ich.
Ich hoffe, ich habe genug Chemie Wissen von der Hochschule, sicher zu bleiben. Ich weiß, KNO3 ist ein Oxidationsmittel, aber ich werde versuchen, es nicht mit etwas brennbaren mischen.

Wo ist Mr. Wumpus? Er scheint, ein gutes Verständnis von seinen frühen Beiträge haben. Vielleicht kann er der Hilfe für uns alle sein?

Prost
Robert

(Hello, Joerg,
I am a citizen of the USA, and the patent details are best read in English.

There are crazy statements about rays and all of that. We all shall see soon, I hope.
I hope I have enough chemistry knowledge from college to stay safe. I know KNO3 is an oxidizer, but I will try not to mix it with anything flammable.

Where is Mr. Wumpus? He seems to have a good understanding from his early posts. Maybe he can be of help to us all?

cheers
Robert)

 1 2 3 4 5 6
 1 2 3 4 5 6
Grüße   Zuletzt   vergessen   Kristallverstärker   Kristalle   Krankenhaus-Chirurgie   bearbeitet   Rückkopplungsschaltung   Antenne   Kristallzucht-Informationen   Gleichrichterkristall   Gleichrichter-Kristalle   Detektorkristallkombinationen   Alaun-Kristallverstärker   experimentierfreudige   Empfängerempfindlichkeit   zusammen   Nummerweisichjetztnicht   gegeneinandergedrückt   Dachrinnen-Empfangs-Gebühr