| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[UKW-FM gerettet] Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?
  •  
 1 .. 7 8 9 10 11 .. 20 .. 28
 1 .. 7 8 9 10 11 .. 20 .. 28
30.05.11 23:14
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

30.05.11 23:14
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

Hallo zusammen,

vielleicht sollte man dieses Thema mal von einer anderen Seite betrachten. Klar, es gibt Gesetze und wir müssen uns daran halten, aber die Definitionen sind oft eine Grauzone. Wie definiert man eigentlich eine Antenne? Wenn es verboten ist selbst mit geringster Leistung zu senden, dann müsste man jeden Empfänger verbieten, denn der Oszillator in jedem Tuner wird eine geringe Leistung (und wenn sie noch so gering ist) abstrahlen. Worüber wird hier denn abgestrahlt, wenn nicht über eine Antenne?
Ausserdem, es gibt ja 'Antennen' für magnetische, elektrische, akustische und optische (Terahertz, Stichwort Nacktscanner) Frequenzen. Wo sind da hier die 'Einschränkungen'?

Gruss
Norbert

    !
    !!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

    !!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
    Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

    Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
    31.05.11 01:02
    Wolfgang2 

    WGF-Premiumnutzer

    31.05.11 01:02
    Wolfgang2 

    WGF-Premiumnutzer

    Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

    Hallo zusammen

    Solange ich denken kann höre ich Radio. Angefangen hat es mit der Kuba Musiktruhe meiner Eltern die jetzt bei mir steht und bis heute über viele andere Geräte. Kurz bei mir läuft den ganzen Tag irgent ein Gerät. Wenn ich das mit den vielen Radios und Receivern die ich habe nicht mehr kann wär das für mich ein großer Verlust.
    Nun aber was zu den beiden Überschriften. Die haben so meine ich wenig bis gar keine Aussage. Wer das liest der liest darüber weg. Was ist denn AM und FM, interessiert mich nicht und weiter. Rettet unsere Radios? Was geht mich denn dem sein altes Radio an und das war's mit dem Interesse. Was ist aber wenn die Frage lautet Warum dürfen die Deutschen 20xx kein Radio mehr hören. Oder Müssen wir 20xx unsere Radios wegschmeißen weil es keinen Rundfunk mehr gibt. Beide Fragen stimmen nicht so ganz, aber der Leser wird hellhörig. Er fragt sich, wie kein Radio und kein Rundfunk mehr? Das erregt Aufmeksamkeit. Und dann bekommt man eine breite Öffentlichkeit denen man fundierte und für jeden verständliche Informationen geben kann.

    Wolfgang

      31.05.11 07:04
      nobbyrad58 

      WGF-Premiumnutzer

      31.05.11 07:04
      nobbyrad58 

      WGF-Premiumnutzer

      Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

      Hallo Zusammen !

      In Deutschland gibt und gab es schon immer eine Gesetzesregelung und Vorschriften Manie. Das betrifft natürlich auch die angesprochenen Thematiken. Mit normalen Verstand lässt sich vieles nicht mehr erklären. Natürlich wollen die Kontrollöre auch beschäftigt und bezahlt werden. Aber die Gesetze existieren nun mal und man muss sich daran halten. Manches was die Störstrahlfestigkeit betraf hatte schon einen triftigen Grund. Es gab immer wieder Verschärfungen um Störungen von Oberwellen des UKW Teils auf bestimmte FS Kanäle zu unterbinden. Das hatte einen Sinn.
      Den AM Rundfunk sehe ich noch lange nicht am Ende, es wird meine ich in zehn Jahren eben nur noch 5 - 8 Sender geben. AM Rundfunk wird heute als überall Empfang angeboten siehe die HP von Bayern plus.

      MFG Nobby

        31.05.11 07:20
        wumpus 

        Administrator

        31.05.11 07:20
        wumpus 

        Administrator

        Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

        Hallo zusammen,
        die deutschen öffentlich-rechtlichen Rundfunksender sind in einer schwierigen finanziellen Lage. Die KEF (Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten) und die öffentliche Meinung zwingt zu drastischen Einsparmaßnahmen.

        Ich übertreibe: Die KEF gibt erst Ruhe, wenn keine Anstalt mehr irgendwas sendet. Erst dann sind die Kosten erträglich. Wie gesagt, ich übertreibe. Was ich meine: Dieser Kostenzwang, an dem die Bürger dieses Landes mit Schuld sind, spart den Rundfunk, wie wir ihn noch kennen gelernt haben, kaputt.

        Ein Blick, wie es mit dem AM-Rundfunk aussieht zeigt sich hier:
        http://www.wumpus-gollum-forum.de/forum/...e-am-sender.htm (siehe die roten Hervorhebungen). Vergleicht man die Liste mit Listen von 1990, erschreckt man sich. Der BR ist da leider nur ein kleiner - temporärer - Lichtblick.

        Gruß von Haus zu Haus Rainer (Forum-Betreiber)

        Rettet den analogen deutschen AM / FM - Rundfunk!:
        www.rettet-unsere-radios.de

        Zuletzt bearbeitet am 31.05.11 07:21

          31.05.11 09:37
          ingodergute 

          Moderator

          31.05.11 09:37
          ingodergute 

          Moderator

          Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

          Hallo Rainer,

          mit dem Kostendruck auf die öffentlich-rechtlichen hast Du sicher Recht.

          ABER:
          Die öffentlich-rechtlichen Sender sehen sich in direkter Konkurrenz zu den privaten. Und statt ein alternatives Programm mit Volksbildungscharakter zu produzieren, gefallen sie sich in Anbiederung und Überbietung privater Unterhaltungsprofile.
          Da werden Unsummen für Sportrechte und ähnliches verplempert. Ehemals erfolgreiche Wissenschaftssendungen werden eingestellt oder im Niveau soweit nach unten korrigiert, dass sie als solche nicht mehr erkennbar sind.
          Die Quote ist alles. Letztlich berauben sich die öffentlich-rechtlichen damit in meinen Augen ihrer Existenzberechtigung. Denn wozu soll der Bürger GEZ-Gebühren zahlen für ein Programm, dessen Kopie es kostenlos von den Privatfuzzies gibt.
          Blieben bis zuletzt noch die Informationssendungen. Schaut man sich die heute-Nachrichtenshow des ZDF an, dann ist der Unterschied zu RTL oder amerikanischen "Vorbildern" ebenfalls kaum noch wahrnehmbar.
          Die ARD hat ihre kritischen Politmagazine auf schlechtere Sendeplätze verschoben und bis zur Unkenntlichkeit gekürzt.
          Nachmittags bringen alle ARD-Programme Daliy-Soaps, Zoofunk und Brisant - unerträglich für meine Augen.

          Würde man das Geld sinnvoller einsetzen, hätte man mit Sicherheit weniger Zuschauer aber solche, die in den anderen Programmen schon lange nicht mehr glücklich sind. Dass die Mehrheit der Bevölkerung mittels GEZ-Gebühren gezwungen wird, ein Rundfunkprogramm zu finanzieren, dass einen höheren Bildungsanspruch besitzt als der Privatfunk würde ich dann zumutbar und wichtig finden. Denn schließlich wollen wir doch Bildungsnation sein. Andere Länder geben auch Steuergelder aus, um ihre Rohstofförderung zu unterstützen.

          Aber ich erwarte natürlich nicht im Ernst, dass Teile der eben genannten Ideen umsetzbar sind - schließlich sind wir nicht Bildungsnation sondern auf dem Weg in die Spaßgesellschaft...

          Gruß Ingo.

          _______________________
          Schwertfische zu Flugenten!

          Zuletzt bearbeitet am 31.05.11 09:40

            31.05.11 09:55
            Volker 

            WGF-Premiumnutzer

            31.05.11 09:55
            Volker 

            WGF-Premiumnutzer

            Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

            Hallo Ingo,

            das staatliche, schwedische Fernsehen ist auch nicht viel anders. Ein paar wenige gute Sendungen und der Rest ist seichte Unterhaltung. Fernsehen war schon immer in der Hauptsache eher als Unterhaltungs- statt Informationsquelle zu verstehen. Und das wird auch so bleiben. Wer sich wirklich informieren will, findet im Internet die richtigen Informationen. Nur muss man dazu wissen, wie man recherchiert und wie man vertrauenswürdige Informationen von zweifelhaften Angaben unterscheidet. Sucht mal nach "Fernsehen macht dick und dumm" und ich brauche nicht mehr über dieses Thema verlieren. Weiterhin hat man in einer Studie festgestellt, dass Schulkinder, die Zugang zu einer Internet-Flatrate haben, in der Schule besser sind und mehr soziale Kontakte haben als solche Kinder, die keinen solchen Internetzugang besitzen.

            Viele Grüße Volker

            "Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

            Zuletzt bearbeitet am 31.05.11 13:54

              31.05.11 13:40
              Wolfgang2 

              WGF-Premiumnutzer

              31.05.11 13:40
              Wolfgang2 

              WGF-Premiumnutzer

              Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

              Hallo

              Was ist den eine Rundfunkanstalt oder ein Sender genau? Kurz gesagt ein ganz normales Wirtschaftsunternehmen und sonnst nichts! Die müssen ihre Mitarbeite bezahlen und ihre Kosten decken wie jede andere Firma auch. Wie man an's Geld kommt um das zu machen sehen wir jeden Tag mit Soaps und ähnlichem Mist. Das die guten Sendungen verschoben und gekürzt werden ist das Resultat daraus. Wie in anderen Treads geschrieben wollen die Leute scheinbar keine gut gemachten Sendungen in denen man mit fundierten Informationen versorgt wird. Sie wollen Spaß und sie wollen von etwas seichtem berieselt werden. Leider merken sie nicht das sie immer mehr verdummen. Wie ging der Spruch noch? Bei mir kommt die Milch aus der Tüte und der Strom aus der Steckdose. Das ist leider unsere heutige Gesellschaft. Traurig aber wahr.
              Da kann man sich glücklich schätzen wenn man Internet hat und in einem Forum wie diesem ist wo sich die Leute noch Gedanken machen um das was um sie herum geschiet.

              Wolfgang

                31.05.11 17:09
                nobbyrad58 

                WGF-Premiumnutzer

                31.05.11 17:09
                nobbyrad58 

                WGF-Premiumnutzer

                Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

                Hallo Zusammen !

                Ausnahmsweise will da aber eine Lanze für die Gebühreneinnehmer brechen. Es gibt neben ARTE und 3Sat noch eine Reihe des sog. digitalen Angebotes von ARD und ZDF. Allerdings sind da die Zuschauerzahlen so gering, das diese als gut gehütetes Geheimnis behandelt werden. Das Kosten - Nutzen Verhältnis ist da wohl als katastrophal zu sehen. Gespart wird dann beim AM Rundfunk und die Fortentwicklung ins digitale muss durch höhere Gebühren finanziert werden.

                MFG Nobby

                  01.06.11 20:47
                  DL7RR 

                  WGF-Premiumnutzer

                  01.06.11 20:47
                  DL7RR 

                  WGF-Premiumnutzer

                  Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

                  Es wird immer besser,
                  wie heute in Golem zu lesen war,hat der NDR ein Schreiben an einen KFz-Halter verschickt bezüglich dessen Autoradio wie die Polizei festgestellt hatte.

                  Er durfte an die GEZ kräftig nachzahlen!!!

                  Zukünftig soll die Gebühr für Rundfunk/TV pro Haushalt erhoben werden,egal ob jemand ein Radio/TV besitzt,oder nicht zu 17,98€ pro Monat.

                  Aber keine Sorge,dafür erhalten wir noch mehr Wiederholungsendungen in Radio und TV als bisher,bzw. billige ausländische Schinken!





                  Liebe Grüße Bernhard



                  Die Antenne ist der beste HF-Verstärker!!!

                    18.06.11 11:09
                    regency 

                    WGF-Premiumnutzer

                    18.06.11 11:09
                    regency 

                    WGF-Premiumnutzer

                    Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

                    Hallo an alle,
                    in der aktuellen Printausgabe der Hörerprogrammzeitung des Deutschlandradios vom Juni schreibt der Leiter Kommunikation über die neuen digitalen Perspektiven. Ab August 2011werden demnach alle Deutschlandradioprogramme "...zunächst wie gewohnt im allbekannten DAB-Standard....in bester rauschfreier Tonqualität und - dank erheblich verstärkter Sendeleistung - auch mit bestem Empfang innerhalb von Gebäuden" zu empfangen sein. Mit 27 Sendern vorzugsweise in Ballungsräumen sollen dann bis 2015 am Ende 100 Sendestationen die flächendeckende Versorgung gewährleisten. Den hybriden Lösungen (UKW, DAB+, WLAN) gehöre offensichtlich die Zukunft, weil damit der jeweils beste Übertragungsweg (portabel oder mobil) gewählt werden kann. Von "attraktiven digitalen Zusatzdiensten" wie Nachrichtentickern und begleitenden Bildern ist die Rede. Und wer sein Radio liebe, solle die digitale Zukunft nicht verpassen. Nun liebe ich mein altes analoges Röhrenradio und empfange mit ein paar Metern Draht ungetickerte Nachrichten ohne Probleme auch über 1000 km Entfernung. Auch mit analoger, unkomprimierter UKW-Übertragung bin ich bestens bedient.

                    In einem Autoren-Gastbeitrag an anderer Stelle des Programmheftes erfahre ich, dass die deutsche Radiokultur weltweit einzigartig und der kulturelle Wiederaufbau der BRD nach 1945 ohne den Rundfunk nicht vorstellbar sei. Die Programmvielfalt ließe "selbst die gute alte BBC klein aussehen". Nun bin ich bestens vorbereitet und informiert und lese weiter die Empfehlung im Programmheft: jeder "muss rechtzeitig umrüsten, um seine Lieblingsprogramme ... auch in Zukunft ungestört zu Hause genießen zu können." Nur fürchte ich, wenn die 100 Sender auf volle Leistung hochfahren, dass dann auch mein geliebtes Analogradio nur noch merkwürdiges Rauschen und Prasseln wahrnehmen wird.

                    Aber vielleicht sendet die "gute alte BBC" noch lange analog? Die BBC Website selbst weist auf "Blubbern" und "Unter Wasser Geräusche" oder plötzliches Unterbrechen bei DAB-Empfangsproblemen hin. Plötzliche Unterbrechungen in regelmäßigen Abständen könnten auch durch elektrische Haushaltsgeräte, den Kühlschrank oder eine defekte zentrale Heizungsanlage verursacht sein. Um das zu prüfen, soll man ein FM-Radio benutzen und feststellen, ob es ebenfalls Störungen registriert, oder die elektrischen Geräte nacheinander ausschalten...
                    Beste Grüße, regency

                       1 .. 7 8 9 10 11 .. 20 .. 28
                       1 .. 7 8 9 10 11 .. 20 .. 28
                      Mittelwelle   analoge-sat-abschaltung-starker-informationsbedarf-1121060   deutschen   vielleicht   Beitrag   zusammen   Zuletzt   bearbeitet   AM-FM-Rundfunk   können   analogen   Deutschland   könnte   Internet   Grüße   Rundfunk   79558-keine-ukw-abschaltung-beim-radio-2015-ersatzlos-gestrichen   Aus-fuer-Mittelwelle-Deutsche-Kueste-wird-unsicherer   Geräte   roehrenfernseher-plattenspieler-filmkameras-analogtechnik-im-ueberblick