| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

[UKW-FM gerettet] Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?
  •  
 1 .. 8 .. 13 14 15 16 17 .. 23 .. 28
 1 .. 8 .. 13 14 15 16 17 .. 23 .. 28
07.03.12 18:22
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

07.03.12 18:22
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

Hallo Uwe,

danke für diesen sehr interessanten Link zu unserer Medien-Bürokratie. Sehr aufschlussreich wie sich die Kosten so aufteilen
und welche Verwendung vorgesehen ist. Für uns Freunde des guten alten AM- Rundfunks ist das natürlich der
Supergau.

AMFM:
Für die ARD-Sender spätestens zum 31.12.2014 und für Deutschlandradio frühestmöglich, jedoch spätestens zum 31.12.2016.
So hat es jedenfalls die "Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten" festgelegt.

Ich muss mich noch damit genauer beschäftigen,...aber ich hatte das beim ersten Überfliegen, eher als Empfehlung
interpretiert. Nun wie auch immer,....bitter, bitter, ist es.

Gruß

Joe

    !
    !!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

    !!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
    Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

    Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
    07.03.12 18:54
    apollo 

    Administrator

    07.03.12 18:54
    apollo 

    Administrator

    Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

    joeberesf:
    Für uns Freunde des guten alten AM- Rundfunks ist das natürlich der
    Supergau.
    Gruß
    Joe

    Hallo Joe und alle, möchte kein Öl ins Feuer gießen, aber die restlichen 99% "Nochradionutzer" werden es nicht mal wahrnehmen.
    Das muss man einfach zur Kenntnis nehmen. Leider für uns kein grosser Rückhalt in der Maße der Bevölkerung.

    Liebe Grüße
    Alfred

      07.03.12 21:39
      Volker 

      WGF-Premiumnutzer

      07.03.12 21:39
      Volker 

      WGF-Premiumnutzer

      Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

      Hallo zusammen,

      wenn man die Reichweite der Mittelwelle und damit das abgedeckte Sendegebiet berücksichtigt, müsste besonders im Winter und in den Abendstunden die Mittelwelle umgerechnet auf die mögliche, zu erreichende Hörerzahl eigentlich sehr kostengünstig sein. Dies sollte man mal auch hinsichtlich der Energiekosten durchrechnen. Es wäre ja ein Totschlagargument für die Mittelwelle, wenn sich diese Technologie als eine umweltfreundliche und klimafreundliche Alternative darstellen würde. Zwei bis drei Mittelwellensender reichen zumindestens in den Nachtstunden für eine Vollversorgung Deutschlands und einem Großteil der Nachbarländer aus. Zudem verbrauchen Mittelwellenradios im Vergleich zu digitalen Empfängern viel weniger Strom.

      Den 600 kW starken MW-Sender Saarbrücken auf 1422 kHz empfange ich in Schweden vollkommen störungsfrei mit S9+40 dB jetzt um 21:30 MEZ. Der Sender ist 1200 km Luftlinie entfernt. Mit 600 kW können also abends theoretisch der größte Teil Europas versorgt werden. Die Klangqualität von AM ist für Sprache und Informationssendungen mehr als ausreichend. Und das soll unwirtschaftlich und zu teuer sein?

      Für den Empfang des Deutschlandfunks auf Mittelwelle reicht hier zudem ein einfacher, batteriebetriebener Taschenempfänger mit einer Ferritantenne aus.

      Viele Grüße Volker

      "Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

      Zuletzt bearbeitet am 07.03.12 21:56

        07.03.12 21:49
        ingodergute 

        Moderator

        07.03.12 21:49
        ingodergute 

        Moderator

        Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

        Das Ziel ist ja wohl, dass Rundfunk im ursprünglichen Sinne abgeschafft wird. Die Verbreitung von Bild und Ton erfolgt dann nur noch von lokalen "Sendern" über extra kostenpflichtige Dienste wie WLAN, LAN, UMTS und ohne jeden Anspruch auf Kompatibilität weder räumlich noch zeitlich.
        Das ist definitiv kein Rundfunk mehr. Von den erschreckend inkompetenten Entscheidern ist aber auch nichts besseres zu erwarten.

        Gruß Ingo.

        _____________
        Analog bleiben!

          07.03.12 22:40
          apollo 

          Administrator

          07.03.12 22:40
          apollo 

          Administrator

          Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

          ingodergute:
          Das Ziel ist ja wohl, dass Rundfunk im ursprünglichen Sinne abgeschafft wird. Die Verbreitung von Bild und Ton erfolgt dann nur noch von lokalen "Sendern" über extra kostenpflichtige Dienste ....

          Gruß Ingo.

          _____________
          Analog bleiben!

          Hallo zusammen,
          da hat Ingo, in kurzen Worten, gesagt was Sache ist.
          So schauts aus!

          Schönen Gruß,
          Alfred

            08.03.12 10:18
            Volker 

            WGF-Premiumnutzer

            08.03.12 10:18
            Volker 

            WGF-Premiumnutzer

            Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

            Mit alten Radios kann kein Geld verdient werden. Die mächtige Interessenvertretung Bitcom http://www.bitkom.org/ erzählt natürlich allen Politikern, wo die neuen Arbeitsplätze und die neuen Märkte geschaffen werden.

            Gestern habe ich eine Umfrage in einem Forum für Auslandsdeutsche in Schweden über die Frage gestartet, wie sie den Deutschlandfunk empfangen. Die Resonanz war gering. Die meisten scheinen über das Internet zu hören. Ich glaube, fast niemand weiß mehr, was die Tasten LW - MW und KW überhaupt für eine Funktion besitzen.

            Viele Grüße Volker

            "Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

              08.03.12 16:17
              Willi2 

              WGF-Einsteiger

              08.03.12 16:17
              Willi2 

              WGF-Einsteiger

              Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

              Liebe Mittelwellenfreunde!

              Bei uns in Österreich wurde der letzte MW-Sender schon 2008 endgültig abgeschaltet.

              "Die Ausstrahlung von ORF Radio 1476 täglich von 18:00 bis 00:08 Uhr über den Sender Bisamberg auf 1476 kHz Mittelwelle wird beendet. Ab 1. Jänner 2009 wird der terrestrische Sendebetrieb eingestellt und durch ein 24h Webradio ersetzt." war damals zu hören - und das Schlimmste daran: fast keiner hat es bemerkt oder bemängelt.

              Bei euch in Deutschland wird es vermutlich nicht viel anders werden. Wir AM-Hörer sind eine winzige Minderheit.

              Liebe Grüße
              Willi

              "Altes bewahren - Neues Prüfen"

                06.04.12 08:56
                ingodergute 

                Moderator

                06.04.12 08:56
                ingodergute 

                Moderator

                Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

                Hallo zusammen,

                das Video ( http://www.youtube.com/watch?v=_jPhVNkJgmI ) kannte ich noch nicht - ist schön auf den Punkt gebracht, wozu die Digitalisierung der Medien wirklich gebraucht wird. Ich bin sicher, da lässt sich beim Digitalradio auch was machen. Im Berliner Raum gab es ja im DVB-T-Radio bereits verschlüsselte Sender.

                Gruß Ingo.
                _____________
                Analog bleiben!

                  26.09.13 19:47
                  Antennow

                  nicht registriert

                  26.09.13 19:47
                  Antennow

                  nicht registriert

                  Stich ins Wespennest ! Oder - Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

                  Wer soll den AM-FM-Rundfunk retten ? Und warum eigentlich ?

                  Mich fasziniert die alte Technik, wie alle hier im Forum, und ich freue mich, wenn ich mit meinen Dampfradios noch so allerhand Sender empfangen kann. Darüber, dass die letzten MW-Sender in meiner Nähe jetzt verstummt sind, bin ich eher froh, da nunmehr keine Sperrkreise das Durchschlagen der "Voice of Russia" über den halben MW-Bereich verhindern müssen und den Empfang anderer Sender blockieren. Das gleiche gilt für den Dudelsender "MDR-Info".

                  Jetzt zeigen die "alten Kisten" ungebremst, was in ihnen steckt. Ein Modulator (oder sogar mehrere) gehört sowieso zu unserem Hobby und ermöglicht es uns, jeder nach seinem Geschmack, seine Dampfradios mit Programmen zu versorgen.

                  Hört denn heute noch jemand ernsthaft Radio auf Mittelwelle ? Etwa anspruchsvolle Unterhaltungssendungen in Mono mit oberer Grenzfrequenz um die 5 kHz ? Argumenten, die sich auf die Notwendigkeit eines "Staatsrundfunks" beziehen, setze ich die Frage entgegen, welche Existenzberechtigung hat ein Staatsrundfunk denn überhaupt ? Zeitungen sind ja auch nicht staatlich (außer in Diktaturen).

                  Die *(N)*s haben den Rundfunk verstaatlicht. Der Staat zwingt mich heute noch, den Staatsrundfunk (auch Fernsehen) zu bezahlen, obwohl ich überhaupt keinen Einfluss auf die Gestaltung habe. Weg damit ! Abschalten ! Alles ! Es gibt genug andere Möglichkeiten sich zu informieren und zu unterhalten, und zwar nach eigener Wahl rund um den Globus. So, wie ich meine Zeitung bezahlen muss, auch persönlich frei entscheidbare Abonnements von Rundfunkprogrammen nach meiner eigenen Wahl wären normal.

                  Jedenfalls können wir nicht von der Gesellschaft verlangen veraltete Technologien weiter zu betreiben und zu finanzieren, um ein paar Hobbyisten zufrieden zu stellen.

                  Ketzerische aber ernsthafte Frage:

                  Gründen wir einen Verein, der einen oder sogar mehrere von der Stilllegung betroffenen MW-Sender übernimmt und diesen weiterhin betreibt ? Natürlich mit der vollen Übernahme für Betriebskosten und mit einem schönen Programm mit passenden Beiträgen und Musik für unsere Dampfradios und natürlich ohne Werbung. Vielleicht können wir sogar für diese kulturelle Leistung Förderung beantragen ?
                  Es gibt Bürger in Deutschland, die sich in Vereinen engagieren, um historische Dampfbahnen zu retten. Warum nicht auch "Dampfsender" ?

                  Wer macht mit ? Oder fordern wir nur, so lange es uns nichts kostet ?

                  Gruß ans Forum,

                  Antennow

                    26.09.13 20:02
                    ingodergute 

                    Moderator

                    26.09.13 20:02
                    ingodergute 

                    Moderator

                    Re: Rettet den deutschen AM-FM-Rundfunk! Wie soll das gehen?

                    Hallo,

                    @ Antennow: Ernsthafte Antwort: Ich mach nicht mit!

                    Staatsrundfunk in Deutschland kenn ich nicht! Ich höre noch immer auf Reisen Deutschlandradio auf AM, solange er noch sendet.

                    Ansonsten gönne ich jedem seine Meinung.

                    Gruß Ingo.

                       1 .. 8 .. 13 14 15 16 17 .. 23 .. 28
                       1 .. 8 .. 13 14 15 16 17 .. 23 .. 28
                      Aus-fuer-Mittelwelle-Deutsche-Kueste-wird-unsicherer   roehrenfernseher-plattenspieler-filmkameras-analogtechnik-im-ueberblick   analogen   Grüße   AM-FM-Rundfunk   Deutschland   könnte   zusammen   Zuletzt   79558-keine-ukw-abschaltung-beim-radio-2015-ersatzlos-gestrichen   Geräte   Rundfunk   Internet   deutschen   können   bearbeitet   Beitrag   analoge-sat-abschaltung-starker-informationsbedarf-1121060   vielleicht   Mittelwelle