| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

VE 301 DYN
  •  
 1 .. 7 .. 12 13 14 15 16 17
 1 .. 7 .. 12 13 14 15 16 17
11.02.13 21:12
olli031971 

WGF-Nutzer Stufe 3

11.02.13 21:12
olli031971 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE 301 DYN

Hallo,

du hast nun den Schaltplan. Wenn z.B. die Röhren gezogen sind und nur der Gleichrichter im Gerät ist, liegen an den 4µF Ladeelkos mehr als 360Volt an. Mehr deshalb, weil die Belastung durch die Röhren fehlt, wenn sie gezogen sind.
Aus diesem Grund sind die orginalen Elkos 4µF mit 500V Betriebsspannung spezifiziert. Wenn der 4,7µF aus deiner Liste für 385V Betriebsspannung spezifiziert ist, ist das etwas knapp. Möchtest du dein Gerät dauerhaft betreiben würde ich für die beiden Elkos eine Spannung von mind. 450V empfehlen.
Ähnliches gilt für diese Kollegen hier:

Folienkondensator axial 100 nF 250 VDC, 200 VAC 2x
Folienkondensator axial 220 nF 250 VDC, 200 VAC 2x
Alu-Elko snap-in 1 mF 250 VDC 1x

Bei gezogener oder kalten Röhren liegt hier auch die volle Spannung an, daher sollte man auch hier 630V DC Spannungsfestigkeit für die Folienkondensatoren wählen.

Dieser hier:

Keramikkondensator 330 pF 200 VDC 2x

ist nicht mit dem Netzteil verbunden. Sollte also kein Problem sein.

Gruß
Oliver

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
11.02.13 21:16
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

11.02.13 21:16
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Oliver,
Danke für die Info´s.
Man gut das ich die Bestellung noch etwas ändern kann.
Hast du noch irgendwas zu Bemängeln ? ( an meiner Bestellung )
Oder würde es dan wen ich die 3 Kondensatoren getauscht habe,
soweit in Ordnung sein ?

11.02.13 21:34
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

11.02.13 21:34
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Ich bins nochmal!
Ich habe gerade neue Kondis gesucht.
Für den : Folienkondensator axial 100 nF 250 VDC, 200 VAC
Habe ich den Gefunden: Folienkondensator axial 100 nF 630 VDC, 400 VAC

Für den: Folienkondensator axial 220 nF 250 VDC, 200 VAC
Habe ich den gefunden: Folienkondensator axial 220 nF 630 VDC, 400 VAC

Für den: Alu-Elko snap-in 1 mF 250 VDC
Habe ich leider keinen "besseren" gefunden.

Da bräuchte ich mal die nächst kleiner einheit vielleicht findet es da was besseres.
also 1mf --> ??

z.B. 1cm sind 10mm

11.02.13 22:13
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

11.02.13 22:13
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Thomas,

lies bitte vor weiteren Basteleien und/oder Bestellung am Besten nochmal das komplette Kompendium durch! Ich befürchte hier fast Gefahr für Leib und Leben wenn Du so "unbeholfen" am Gerät weiterbastelst. Die hier im Gerät vorherrschenden Spannungen sind nichts, aber auch wirklich gar nichts für absolute Neueinsteiger. Auch gibst Du mit großer Wahrscheinlichkeit unnötiges (Lehr-)Geld aus. Bevor Du also weitere Schritte unternimmst, lege Dir erstmal das Grundwissen zu, stelle den VE noch etwas nach hinten und beginne mit ein paar ungefährlicheren Experimenten. Den VE kannst Du immernoch restaurieren wenn Du genügend Erfahrungen gesammelt hast.

PS: Zu der "Umrechnung" in eine andere (kleinere/größere) Einheit, schaue bitte mal auf den gestern von mir geposteten Link zu den SI-Einheiten/Internationales Einheitensystem!

Mit besorgten Grüßen
Ronn

Zuletzt bearbeitet am 11.02.13 22:15

11.02.13 22:36
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

11.02.13 22:36
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Ronn,
absoluter Einsteiger bin ich so gesehen nicht. Ich kenne mir nur noch nicht mit den Kondensator größen aus.
Aber ich weiß sehr wohl wo am Gerät starker Strom ist und wo nicht. Also Gefahr einen Stromschlag zu
bekommen ist bei mir relativ gering. Ich habe wie schon irgendeinmal geschrieben mich vor einem halben
Jahr Intensiv mit Dual Plattenspielern beschäftigt. Sie Restauriert, also Technisch und Optisch
Repariert. Bei dieser Technik muste ich auch mehrer Kondensatoren und Widerstände Tauschen. Und die
Plattenspieler laufen heute noch ohne Probleme. Ein Radio habe ich auch schonmal "Repariert" undzwar meine
RFT Corvette 8411. Dort waren auch diverse Kondensatoren futsch und diese habe ich gewechselt. Aber die Corvette
habe ich nochmal vom Elektrofachmann Überprüfen lassen und er hatte Größtenteils nichts zu bemängeln.
Jetzt noch mal auf den VE 301 bezogen: Mich hat am Anfang nur die cm Angabe sehr Irritiert, weil ich soetwas noch nie
gesehen hatte. Das ist bis jetzt auch mein Ältestes Gerät, zumindestens unter den Elektro Geräten. Meine Grammophone
sind noch weitaus älter. Im großen und ganzen Blicke ich jetzt richtig gut in der Technik durch. Und Ronn, auch wen es
auf dich den Eindruck macht das ich vielleicht von 0 eine Ahnung habe, dann ist dein Eindruck falsch. Ich hole mir
sehr gern immer noch eine 2. oder 3. Meinung von anderen ein bevor ich etwas mache. Natürlich kenne ich mich bei
weiten nicht so gut aus wie ihr, aber was nicht ist kann ja noch werden und bis jetzt habe ich Relativ viel dazu gelernt.
P.S. Es Existiert kein Link von Gestern, nur von Vorgestern .

Zuletzt bearbeitet am 11.02.13 22:49

11.02.13 23:04
olli031971 

WGF-Nutzer Stufe 3

11.02.13 23:04
olli031971 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: VE 301 DYN

Hallo Thomas,

der Ronn hat Recht mit seiner Warnung. Die Spannungen im Gerät sind sehr hoch und die daraus resultierenden Ströme können dich im schlechtesten Fall um die Ecke bringen. Strom liefert das Gerät genug dazu.

Vielleicht solltest du dir jemanden n deiner Nähe suchen, der im Thema ist und sich mit derartigen Geräten auskennt. Auf die Entfernung ist es schwer, dir soweit zu helfen dass am Ende alles gut wird. Und zu zweit macht es auch mehr Spaß .

Gruß
Oliver

P.s. Bitte nicht falsch verstehen - aber ich war mal in derselben Situation und es gab niemanden, der ein Auge darauf geworfen hat was ich tat. Wenn ich jetzt so überlege, was ich früher gemacht habe schüttele ich den Kopf .

11.02.13 23:13
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

11.02.13 23:13
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Ronn,
ich bin mir Bewusst das ich hier nich nur mit 12 sondern mit 230 Volt Arbeite.
Aber wie gesagt Stromtechnisch kenne ich mich gut aus. Ich habe vor ein paar Jahren
viele Versuche mit Motoren Lampen usw... gemacht und es wurde mir Irgendwann zu
Langweilig, wenn ich ehrlich bin. Und da habe ich mich dan schon langsam an das Thema
heran getastet.Unteranderen möchte ich auchmal Elektriker werden, Bewerbe mich auch fleißig.
Hilfe bekomme ich des Öfteren von meinem Vater und meinem großen
Bruder, die beiden kennen sich auch relativ gut mit Geräten solcher Art aus, aber sie haben
viel zu wenig Zeit ( für mich und mein Radio). Mein Vater ist die ganze Woche auf Montage
und hat dan am Wochenende wenn er dan mal da ist auch nicht die große lust mit mir am
Radio was zu machen. Und mein Bruder ist auch nur am Wochenende da weil er ja schon
alleine wohnt und natürlich auch Arbeiten muss.
P.S. Also es wird schon Kontrolliert was ich tue. Ab und zu gehe ich auch mal zu meinem Nachbarn,
der war mal Elektriker und kennt sich auch gut aus. Nur immer und wegen jedem bisschen will ich da
auchnich Hinlaufen. Auf der dauer kommt das nich gut an.

Zuletzt bearbeitet am 11.02.13 23:19

11.02.13 23:29
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

11.02.13 23:29
Ronn 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Detektor7765:
...
absoluter Einsteiger bin ich so gesehen nicht. Ich kenne mir nur noch nicht mit den Kondensator größen aus.
...

Naja...

Detektor7765:
...
Aber ich weiß sehr wohl wo am Gerät starker Strom ist und wo nicht. Also Gefahr einen Stromschlag zu
bekommen ist bei mir relativ gering.
...

Das klingt mir sehr nach gefährlicher Selbstüberschätzung! Selbst alten Hasen passieren solche Unfälle, die schnell ganz übel ausgehen können.

Detektor7765:
...
Ich habe wie schon irgendeinmal geschrieben mich vor einem halben
Jahr Intensiv mit Dual Plattenspielern beschäftigt. Sie Restauriert, also Technisch und Optisch
Repariert. Bei dieser Technik muste ich auch mehrer Kondensatoren und Widerstände Tauschen.
...

Stupides wechseln von Bauteilen bringt rein gar kein Verständnis für die Elektronik oder für eine Schaltung, dass zeigen ja deine vorherigen
Einträge mit diversen Unsicherheiten, (Messungen und Bewertungen von C und R, Spannungsfestigkeit etc. )

Detektor7765:
...
Im großen und ganzen Blicke ich jetzt richtig gut in der Technik durch.
...

Das kannst letztendlich nur Du für Dich selbst entscheiden und am Ende hoffen, dass deine Einschätzungen richtig waren. Manchen Fehler begeht man nur einmal und der VE hat Potential dazu die Spreu vom Weizen zu trennen, in fachlicher Hinsicht!

Detektor7765:
...
P.S. Es Existiert kein Link von Gestern, nur von Vorgestern .

Du weist schon was gemeint war, hast ja den Durchblick!

Beste Grüße
Ronn

11.02.13 23:45
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

11.02.13 23:45
Detektor7765 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Nabend Ronn,
na gut ich gebe dir voll und ganz recht.
Ich habe Ahnung von 0. Bin total vorn Baum gefahren und wahrscheinlich wohne ich hinterm Mond.
Ich lasse das mit dem Radio am besten ganz sein. Werde es wieder Verkaufen und gut ist.
Und dan Irgendwann in 10 oder 20 Jahren kann ich es ja nochmal versuchen.
Ich Bestelle mir dan vorläufig auch erstmal die Kondis nicht. Habe ja keine Ahnung wo sie hinkommen
und für was sie überhaupt sind. Ich bin dan Höchstwahrscheinlich ans Falsche Forum gelangt, es heißt ja
für Sammler und Bastler und nicht für Einsteiger und Leute die nichts können.

Schönen Abend noch. Ich werde mich demnächst mal wieder Melden. Fragen von "Einsteigern" scheinen
ja nicht so richtig Erwünscht zu sein und Zerstören vielleicht das Gute Bild des Forums.
.
.
.
Mal noch eine Frage am Rande, wen man sich hier löscht, werden dan die erstellten Themen mit gelöscht ?

Zuletzt bearbeitet am 11.02.13 23:51

11.02.13 23:52
technikfreund 

WGF-Premiumnutzer

11.02.13 23:52
technikfreund 

WGF-Premiumnutzer

Re: VE 301 DYN

Hallo Thomas!

Ich glaube absolut nicht das du im falschen Forum bist.

Und das Radio Verkaufen wäre auch schade.

Ich habe auch bei Null angefangen, und oft hat es nicht so geklappt
wie ich es wollte.

Und habe immer gehofft, jemanden zu finden der mir vieles
direkt beibringen kann, da ich auch keine techn. Ausbildung habe.

Und der Wunsch, einen Netten Menschen zu finden ist vor ca. 1 Jahr
in Erfüllung gegangen, und seitdem habe ich so viel Freude daran,
das ich vieles nun reparieren kann.

Vielleicht wäre es sinnvoller das Projekt an die Seite zu schieben und später
weitermachen, es aber komplett aus der Hand zu geben wäre Schade.

Nachtrag:

Ich sehe gerade in deinem Profil das du noch "recht jung bist", ich bin auch nicht viel älter.
(21 J.)
Da kannst du noch eine Menge machen, ich habe auch von vielen Projekten geträumt, sie aber oft mangels Wissen
und Erfahrung lange Zeit nicht umsetzten können, bis ich auf den netten Menschen traf.

Ich hoffe das diese Worte dir ein wenig helfen, man darf nie aufgeben.

Viele Grüße Technikfreund.

Zuletzt bearbeitet am 11.02.13 23:57

 1 .. 7 .. 12 13 14 15 16 17
 1 .. 7 .. 12 13 14 15 16 17
welt-der-alten-radios   Kunstoffolienkondensatoren   Spannungsfestigkeit   Keramikkondensator   ±Metalloxydschicht-Widerstand   Zuletzt   Keramikkondensatoren   natürlich   Kondensator   Kondensatoren   bearbeitet   Folienkondensator   Detektor7765   16844d84883db588ff7e76ac50951a50   Metalloxydschicht-Widerstand   Präzisionswiderstand   CS0004-7-450-----Elko--4-7uF--450V--10x20--RM7-5mm   Grüße   v=H8SnGfQJf1k&feature=youtu   vielleicht