| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Oscilloscope Tektronix 454
  •  
 1 .. 6 7 8 9 10 .. 17
 1 .. 6 7 8 9 10 .. 17
21.02.13 05:50
Matt 

WGF-Nutzer Stufe 3

21.02.13 05:50
Matt 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Oscilloscope Tektronix 454

Morgen Jan

Ja, das ging mir genauso, nervige Austausch, besonders Schrauben einsetzen...
Eine Tipp von mir, aber zu spät: Bits-Verlängerung hat exkat Größe für Muttern.

Nochwas, 2N3055 aus neuproduktion traue ich kaum, erreicht Grenzwert von RCA nicht, dazu wird solcher Transistor oft gefaket (gefälscht). In meiner selbstbau-Netzgerät ist neuproduktion-2N3055 verbaut, der stirbt oft an Grenzbelastung ab. Irgendwann fand ich einige alte 2N3055 von SGS, der tut bis jetzt ihre Arbeit. In meiner 453 habe ich alte 2N3055 von Siemens verbaut. Da dürfte zu heutige Zeit Tesla KD501 bessere Wahl sein. Letzter Wochen habe ich 5 stück orginale RCA 2N3055 ersteigert.

Netzteil hört jetzt gut an. 155V ist ungeregelt, aber ist schon in Ordnung.

Signal ist voll in Ordnung, da du hohe Empfindlichkeit genohmen, da ist kleine VHF-Signal oft mit viel Rauschen überlagert.

Kanal 1, immer außer Bereich, und ab und zu volle Bildschirm aussteuert? auch nach 10-20 min Betrieb?
Da bin ich mometan bissel ratlos, außer Transistor und Nuvistor von andere Kanal tauschen und Input-step Balance, ich nenne ihm DC-Balance, nochmals neueinstellen, falls es nötig ist.
Hoffentlich ist da Transistor alles ok und orginal. Meiner 453 hat eine falsche Transistor in Vertikal und hat ihre vertikale Bandbreite massig verloren, 52,5 (soll) auf 16Mhz abgesunken. Si, PNP, UHF-Transistor ist da schwerer zu besorgen. habe passend Ersatz in TV-Tuner gefunden und rausgelötet. (kein sorge, billig-TV)

So ähnliche Fall habe ich ja: 1A1 Einschübe, anfangs ist Strahllage unruhig...nach paar BEtriebstunden ist diese Unruhe vollständig verschwunden, Grund: kleine Elko in Einschübe. Aber ich habe keine 454, nun da kann ich nicht dazusagen.

Grüss
Matt

Zuletzt bearbeitet am 21.02.13 06:35

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
21.02.13 09:59
Volker 

WGF-Premiumnutzer

21.02.13 09:59
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Oscilloscope Tektronix 454

Hallo Jan,

Gratulation zur gelungenen Reparatur. Der Rest gibt sich auch noch.

Bei mir hatte es mehrere Tage gedauert, bis die Kontakte wieder alle einwandrei funktionierten. Heute bin ich dazu übergegangen erst mit ölfreiem Elektronikreinigungsspray die Kontakte zu reinigen und den Dreck wegzuschwemmen. Im letzen Schritt kommt dann ein Behandlung mit ölhaltigem Tunerspray.

Vielleicht sind noch einige Elkos vorhanden, die sich wieder formieren müssen. Ich weiß ja nicht, wie lange das Gerät ungenutzt war.

21.02.13 23:40
regency 

WGF-Premiumnutzer

21.02.13 23:40
regency 

WGF-Premiumnutzer

Re: Oscilloscope Tektronix 454

Hallo Matt, Volker und alle Interessierte,
der Fehler liegt direkt im Bereich des Eingangs CH1, da stimmen die Spannungsverhältnisse nicht, ich mache dazu noch einen Schaltplanauszug mit den Messwerten. Ob es der Nuvistor (RCA) selbst ist, probiere ich heute nicht nicht mehr aus, den Frust will ich heute nicht mehr haben.

Matt:
Ja, das ging mir genauso, nervige Austausch, besonders Schrauben einsetzen...
Eine Tipp von mir, aber zu spät: Bits-Verlängerung hat exkat Größe für Muttern.
Ich habe als letzten Versuch dann einen abgeschnittenen schmalen Strohhalmring plattgedrückt und als federnde Fixierung für die Schraube in der Transistorbohrung benutzt. Volker war ja, was Schraubenfixierung anging, auch ziemlich kreativ (Kaugummi)
Matt:
Nochwas, 2N3055 aus neuproduktion traue ich kaum, erreicht Grenzwert von RCA nicht, dazu wird solcher Transistor oft gefaket (gefälscht). ...Da dürfte zu heutige Zeit Tesla KD501 bessere Wahl sein. Letzter Wochen habe ich 5 stück orginale RCA 2N3055 ersteigert.
Das beruhigt mich und freut mich für dich. Meine bestellten sollen von ON Semiconductor sein, die gehen erstmal in die Lagerkiste.

Schöne Grüße,
Jan

Zuletzt bearbeitet am 21.02.13 23:42

22.02.13 18:54
Matt 

WGF-Nutzer Stufe 3

22.02.13 18:54
Matt 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Oscilloscope Tektronix 454

regency:
Hallo Matt, Volker und alle Interessierte,
der Fehler liegt direkt im Bereich des Eingangs CH1, da stimmen die Spannungsverhältnisse nicht, ich mache dazu noch einen Schaltplanauszug mit den Messwerten. Ob es der Nuvistor (RCA) selbst ist, probiere ich heute nicht nicht mehr aus, den Frust will ich heute nicht mehr haben.

Hallo Jan

Ich bin in Sachen von Nuvistor recht schlecht drauf, ingesamt 10 kaputte Nuvistor habe ich erlebt. -> chronisch Mangelware Typ 7586.
Nun, nihmt Nuvistor von kanal 2 und steckt ihm ins Kanal 1, aber bitte auch der von 1 zu 2 stecken, dann DC balance einstellen.

Wenn Fehler mitwandert, dann weiß du dann Bescheid -.-

Grüss
matt

Zuletzt bearbeitet am 22.02.13 18:55

23.02.13 14:55
regency 

WGF-Premiumnutzer

23.02.13 14:55
regency 

WGF-Premiumnutzer

Re: Oscilloscope Tektronix 454

Hallo Matt und an alle,
es geht weiter, der Fehler wird durch Nuvistortausch CH1 und CH2 nicht mitgenommen, der Nuvistor ist es nicht, Gott sei Dank!! Beide sind RCA Typ 8393. Heizspannung hier 13,5 V; 60 mA, d.h. 0,81 W. (Die Typen 7586 hätten mit 6,3V Heizspannung, etwas höhere Heizleitung 0,85 Watt.) Gehe von DC aus. Hier der Schaltplanauszug mit den gemessenen Fehlerwerten, alles gegen Masse.

Der Vergleich mit CH2, Gitterspannungsmessung (wenige mV) zeigt, dass die Gitterspannung im CH1 kein Messfehler ist und gleich der Kollektorspannung des Q24 ist. Der wiederum hat korrekte Basis-Emitterwerte. Ist das Zufall oder wie kann diese Verbindung entstanden sein, ich Tippe auf den Wellenschalter, niederohmige Verbindung zweier Ebenen, die Eingang und Ausgangsseitig vom Nuvustro liegen. Habe es noch nicht geprüft. Fällt dir, euch evtl. was auf?

Schöne Grüße,
Jan

Datei-Anhänge
EingangCh1.gif EingangCh1.gif (279x)

Mime-Type: image/gif, 20 kB

24.02.13 11:43
qw123 

WGF-Premiumnutzer

24.02.13 11:43
qw123 

WGF-Premiumnutzer

Re: Oscilloscope Tektronix 454

Hallo Matt,

Matt:
Nochwas, 2N3055 aus neuproduktion traue ich kaum, erreicht Grenzwert von RCA nicht, dazu wird solcher Transistor oft gefaket (gefälscht). In meiner selbstbau-Netzgerät ist neuproduktion-2N3055 verbaut, der stirbt oft an Grenzbelastung ab. Irgendwann fand ich einige alte 2N3055 von SGS, der tut bis jetzt ihre Arbeit. In meiner 453 habe ich alte 2N3055 von Siemens verbaut. Da dürfte zu heutige Zeit Tesla KD501 bessere Wahl sein. Letzter Wochen habe ich 5 stück orginale RCA 2N3055 ersteigert.
der seinerzeit in den 1960er Jahren erstmals von RCA vorgestellte Typ 2N3055 ("Arbeitspferd der Elektronik") wurde in einem Einfach-Diffusionsverfahren (RCA-Bezeichnung: 'Hometaxial') hergestellt und erreichte eine Grenzfrequenz von einigen hundert kHz.
Dieser Typ wird seit schätzungsweise 30 Jahren nicht mehr hergestellt. Neuere ebenfalls mit '3055' bezeichnete Typen werden im völlig anderen Planarverfahren hergestellt und erreichen eine Grenzfrequenz von 2...3MHz.

Falls ein Entwickler den Original-RCA-Typ einsetzte und dessen Grenzfrequenz z.B. bei der Auslegung der Selbsterregungs-Sicherheit berücksichtigte, kann ein Austausch gegen einen neueren Typ mit vorzeitigem Ausfall enden. Da müßte man (theoretisch) neben dem Austausch auch noch Maßnahmen ergreifen, die die Grenzfrequenz im Arbeitspunkt heruntersetzen.
Auch die sog. SOAR-Bereiche (Wiki --> SOAR-Diagramm) stimmen selten überein zwischen Original-RCA und späteren Typen/anderen Herstellern, wobei aber die alten RCA-Typen nicht unbedingt besser sind.
D.h. beim Austausch müßte man die Datenblätter von Original-Bestückung und Ersatz sorgfältig vergleichen.

Gegen Fälschungen schützt man sich am besten, indem man von seriösen Händlern kauft (Mouser, Digikey, etc.)

Gruß

Heinz

24.02.13 13:04
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

24.02.13 13:04
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Oscilloscope Tektronix 454

qw123:
Da müßte man (theoretisch) neben dem Austausch auch noch Maßnahmen ergreifen, die die Grenzfrequenz im Arbeitspunkt heruntersetzen.

hallo,

bei einer analogen Regelung, was ja fast immer der Fall ist, genügt ein ausreichend bemessener Kondensator von B nach E

lG Martin

24.02.13 17:02
regency 

WGF-Premiumnutzer

24.02.13 17:02
regency 

WGF-Premiumnutzer

Re: Oscilloscope Tektronix 454

Hallo zusammen,
nochmal zur 454 Reparatur. Meine Vermutung (siehe oben) wahr falsch. Duch Widerstands- und Durchgangsmessungen zeigte sich, dass der in der Anodenleitung der Triode befindliche Widerstand 620 Ohm hochohmig war. Den habe ich ersetzt mit 620 Ohm, 1 Watt Typ, laut Liste soll er 0,5 Watt vertragen. Der wurde nach dem Einschalten sehr schnell heiß, aber der in Serie befindliche 150 Ohm nicht. Da kam nur noch der C13 in Frage, ein Elko 560 nF, 100 Volt. Ausgebaut zeigt er 80 Ohm. Das war die Ursache.

Jetzt funktionieren beide Kanäle!! Wenn man das für die Kalibrierung bereitgestellte Rechtecksignal (1 V) über BNC T-Glied an beide Kanäle gibt, so lassen sich die Signale exakt übereinanderlegen.

Schöne Grüße,
Jan

Datei-Anhänge
EingangCh1x.gif EingangCh1x.gif (242x)

Mime-Type: image/gif, 22 kB

24.02.13 17:22
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

24.02.13 17:22
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Oscilloscope Tektronix 454

Glückwunsch zur Reparatur Jan,

jetzt hast du einen der schnellsten Classic Tek am Start.
Der wird dir endlos Freude bereiten.
Seh zu daß die Tastköpfe die nötige Bandbreite haben. Da geht nichtmehr jeder.

nette Grüße
Martin

24.02.13 17:28
Volker 

WGF-Premiumnutzer

24.02.13 17:28
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Oscilloscope Tektronix 454

Hallo Jan,

Gratulation Das freut mich für Dich. C13 also, ich bin aber nicht abergläubisch. Wie lange war denn der Tek ungenutzt? Kann es sein, dass der hohe Leckstrom schließlich das Netzteil zerstörte?

An den Tastköpfen nicht sparen. Lieber welche mit 200 MHz oder mehr obere Grenzfrequenz wählen. Es kommt natürlich darauf an, wie du ihn einsetzen möchtest.

Zuletzt bearbeitet am 24.02.13 17:31

 1 .. 6 7 8 9 10 .. 17
 1 .. 6 7 8 9 10 .. 17
Universal-Rostlöser-Kontaktspray   Physiker   Zuletzt   zusammen   Transistoren   Kollektor-Emitter-Sperrwiderstand   Tektronix   bearbeitet   Grüße   Kleinleistungs-Siliziumtransistoren   Niederspannungsnetzteilplatine   Oscilloscope   Emitter-Basis-Schwellenspannung   Mathematiker   Platine   Netzteil   1824-1907   Transistor   Lüfter   Spannung