| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Reparatur Nora Paganini
  •  
 1 .. 4 5 6 7 8
 1 .. 4 5 6 7 8
18.01.10 23:52
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

18.01.10 23:52
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo paraninio !

Wie ich lese hast Du einen wichtigen Faktor gegen den Netzbrumm gefunden , die Kompensationswicklung des
A Ü ' s . Um ihn wieter zu minimieren hast Du den Siebwiderstand von 1,2 K auf 4,9 K erhoht . Das ist der
vierfache Wert , also ist der Spannugsabfall erheblich grösser als beim Originalwert . Daher auch das schwache
Leuchten der Abstimmanzeige . Die Spannung an L = Leutschirm soll 250 V betragen , darauf ist die Beschaltung
ausgerichtet .
Es gibt noch eine Möglichkeit der Netzbrumminimierung durch eine Siebdrossel . Der Grösse sollte schon 10 Henry
sein , besser aber teurer , mehr Henry . Die Drossel würde ich zwischen GL - Röhre und Ladeelko schalten .
Allerdings ist so ein Bauteil wesentlich teurer als ein Widerstand , so 25 € - 45 € kostet es schon . Der Widerstannd
kann dann wieder seinen alten Wert erhalten . Natürlich muss auch Platz dafür gefunden werden . Die Siebdrossel
ist ist eine dem Widerstand erheblich überlegene Lösung , aber auch erheblich teurer . Deshalb findet man sie bei
Röherenradios selten , auch damals mussten die Kosten klein gehalten werden .


MFG Nobby

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
19.01.10 08:44
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

19.01.10 08:44
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo Nobby, hallo paraninio

Im Schaltplan des Nora Paganiniaus aus dem "Raupenhaus"
ist der Ausgangsübertrager eine Kombination aus Siebdrossel und Übertrager, was auch aus dem Schaltungsauszug erkennbar ist.
Hier besteht der "Siebwiderstand" aus der Reihenschaltung eines nicht näher bezeichneten Heißleiters und eines
600 Ohm- Widerstands.
Ich weiß nicht, inwieweit das Radio diesem Schaltplan noch entspricht? Eine weitere Siebdrossel wäre sicher eine Möglichkeit.
Kann mir aber nicht vorstellen, daß der Hersteller das Orignalgerät mt einem lästigen Hintergrundbrummen konstruiert und vertrieben hat.
Ich weiß auch nicht, ob da im Vorfeld schon einiges geändert war oder gar "verbastelt" wurde.
Ich glaube, es war die Rede von 2 abweichenden Schaltplänen, da würde ich das genauer ansehen, welchem das Gerät tatsächlich entspricht.
Viel Spaß noch am Reparieren.

Freundliche Grüße von Dietmar

19.01.10 09:31
paraninio 

WGF-Nutzer Stufe 2

19.01.10 09:31
paraninio 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo nobbyrad, hallo pluspol

ich schreibe mal kurz in welchem Zustand das Radio war, als ich es bekommen habe und was ich geändert habe.

Vom Ladeelko ging ein Draht zum AÜ und ein Draht zum Siebwiderstand, dann vom Widerstand zum Siebelko.
Der Widerstand betrug 1k2 Ohm, aber auf dem einen Schaltplan ist ein 600 Ohm und auf dem anderen ein 1k2 Ohm eingezeichnet.
Ich habe den Ladeelko mit dem AÜ verbunden und von der nächsten Anzapfung den Widerstand mit dem Siebelko.
Das mit dem Siebwiderstand habe ich in einem Funkschaubericht gelesen und habe versch. Widerstände ausprobiert, bei 4k9 war es am besten. Ich denke das keine vorherigen Änderungen vorgenommen wurden, da die Pins keine Lötrückstände aufwiesen. Das Radio wurde wohl so ausgeliefert.
Die Schaltpläne weichen auch in dem Punkt voneinander ab dass in dem einen Schaltplan ein 5k Widerstand an g2 der Endröhre hängt und bei dem anderen Schaltplan nicht. Scheinbar scheint es mehere Pläne zu geben, ich habe nun 3 versch. Pläne.
Was auf allen 3 Plänen fehlt sind Spannungs und Stromangaben.

Viele Grüße
Stefan

20.01.10 16:53
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

20.01.10 16:53
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo Stefan

Man ist zufrieden, wenn man überhaupt einen Schaltplan für ein Gerät bekommt oder schon besitzt.
Du hast gleich drei Varianten, die aber logischerweise einige Rätsel aufgeben, wenn man reparieren will oder muss.
Dein Radio mit dem 600 Ohm-Widerstand entspricht sicher dem Plan aus dem "Raupenhaus".
Da ist an der Position der 600 Ohm-Widerstand. Da liegt an der Katode der AZ41 ein Heißleiter der zum Ladeelko geht. Von dort geht es zur Anzapfung (Drosselfunktion) an den Übertrager und über den 600 Ohm-Widerstand zurück zum Siebelko. Dort liegt auch ein anderer Anschluss des eigentlichen Übertragerteils ( der Gegenpol des Anodenanschlusses vom Ü.) und am Siebelko liegt auch noch der 5 KOhm-Widerstand, der zum Schirmgitter der Endröhre führt. Vom Siebelko geht auch die weitere gesamte Anodenspannungsversorgung des Radios ab.
Vielleicht gab es später aus mir unbekannten Gründen, eine Variante der Vereinfachung, wo ein gößer Widerstand eingesetzt war, damit der Heißleiter so entfiel. Du solltest Dein Radio dann nach dem einen Schaltplan modifizieren.
Viel Spass und Erfolg beim "Basteln".

Freundliche Grüße von Dietmar

20.01.10 20:24
paraninio 

WGF-Nutzer Stufe 2

20.01.10 20:24
paraninio 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo Dietmar,

ja da hast du Recht, ich wusste auch nicht so recht was ich machen soll und was nun richtig und falsch ist.

Statt dem 600 Ohm, war bei mir der 1k2 drin, so wie auf dem anderen Schaltplan, ich habe es ausprobiert mit 600 Ohm indem ich 2 1k2 Widerstände paralell geschaltet habe, aber das brummen war nicht wirklich besser. Nun habe ich den 4k9 drin und muss sagen dass es deutlich besser ist. Der Heißleiter soll den Kondensator schützen, den habe ich auch noch drin. Versuchsweise habe ich ihn gegen einen neuen Heißleiter getauscht, aber habe dann wieder den alten eingebaut.
Du schreibst zurück zum Siebelko, aber da ging nichts zurück, sondern an dem Ladeelko waren ursprünglich 2 Kabel, das eine ging zum AÜ und das andere direkt zum Siebwiderstand und hinter dem Widerstand zum Siebelko.
Der 5k Ohm Widerstand der zum Schirmgitter führt, war bei mir nicht vorhanden, so wie auf dem anderen Schaltplan.
Ich habe einen eingebaut, konnte aber keine wesentliche Änderung feststellen und nun ist er wieder draussen.
Mein Radio wurde nach der 2. Schaltplanvariante gebaut, denn das ist identisch.
Nur als ich dann den anderen Schaltplan in der Hand hatte, habe ich mich schon gewundert, dass da Änderungen drin sind.
Aber eine wesentliche Verbesserung konnte ich nicht feststellen.
Nun such ich noch nach einer Möglichkeit oder Lösung, den Strom so zu glätten dass ich den alten 1k2 wieder einbauen kann. Den durch den größernen Widerstand ist das magische Auge ziemlich dunkel. Und eine Drossel ist ziemlich teuer, über 30 €.
Aber die Entscheidung war halt, weniger brumm und dadurch weniger Leuchtkraft oder mehr Brumm und Leuchtkraft.
Ein paar Reinigungarbeiten muss noch machen und dann werde ich mich um das Gehäuse kümmern. Den Kunststoffeinsatz habe ich schon lackiert aber das Gehäuse muss noch gemacht werden.

Viele Dank und Viele Grüße

Stefan

20.01.10 23:38
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

20.01.10 23:38
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo Stefan !

So wie die Sache aussieht , waren die Entwickler selbst nicht zufrieden mit der Schaltung . Vielleicht wurde deshalb schon die Schaltung 3 x abgeändert . Die hatten wohl damals schon zu starken Brumm .
Die einfachste und billigste Lösung wäre ein Umbau auf Brückengleichrictung ( Vollwellengleichrichtung ) .
Silizumgleichrichter , Widerstand zur Spannugsreduzierung das wär's . Oder Zweiwegleichrichting mit der AZ 41 , dann aber mit einem Netztrafo der zwei Sekundärwicklungen hat , und eine 4 V Heizwicklung für die AZ 41 . Der kostet aber mehr als eine Drossel und ich glaube mir der 4 V Wicklung , das wird schwierig . Es gibt wohl welche mit 5 V Heizwicklung für GZ GY Röhren .
Das erste ist natürlich ein erheblicher Umbau , aber die einfachste und technisch beste Lösung , meine ich . Das zweite historisch die richtigere aber sehr teuer und aufwändig .

MFG Nobby

21.01.10 10:14
paraninio 

WGF-Nutzer Stufe 2

21.01.10 10:14
paraninio 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo Nobby,
ja mit der Brückengleichrichtung wäre super.
Ich wäre ja auch noch zufrieden, wenn ich die AZ41 als Zweiweggleichrichter benutzen könnte.
Aber leider liegt die Anzapfung für den Trafo auf der Primärseite.
Im Moment werde ich es wohl so lassen.

Vielen Dank und Viele Grüße

Stefan

21.01.10 23:35
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

21.01.10 23:35
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo Stefan !

Hab mir das Raupenhaus - Schaltbild angesehen . Das Gerät hat keine galvanische Netztrennung ! Es ist ein Spartrafo mit zwei Heizwicklungen . Über einen möglichen Umbau würde ich ernsthaft nachdenken . Ein von mir auch schon verwendeter Netzrafo , mit einer Sekundär
wicklung für Brückengleichrichtung , kostet bei einem Händler für Gitarren und PA Amps 23,00 € + Versand . Die Grösse ist für Dein Gerät mehr als aus -
reichend . Ich habe einen Saba mit der gleichen Bestückung , der hat Zweiweggleichrichtung . Oder ein Teileträgergerät finden und daraus das passende verwenden . So wie ich die Sache sehe wurde hier wirklich am falschen Ende gespart .

MFG Nobby

22.01.10 15:23
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

22.01.10 15:23
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo Stefan

Der Kauf eines neuen Trafos wäre auch eine Option in Richtung Sicherheit. Das Radio und die zugänglichen Metallteile hätten dann kein direktes Netzpotenzial mehr, was jetzt durch den Spartrafo der Fall ist.
Billiger ist da die Verwendung von 4 Si.-Dioden als Graetzbrücke. Da würde das Netzpotenzial am Gerätechassis natürlich bleiben.
Das Restbrummen wäre dann auch weg. Einen Vorwiderstand bräuchtest Du, wie auch bei der Neutrafovariante.
Natürlich ist es Deine Entscheidung, ob Du da noch etwas verfeinern willst.
Viel Spaß und ein schönes Wochenende wünscht Dir

Dietmar

22.01.10 20:52
paraninio 

WGF-Nutzer Stufe 2

22.01.10 20:52
paraninio 

WGF-Nutzer Stufe 2

Re: Reparatur Nora Paganini

Hallo Dietmar,

mit dem Gedanken spiele ich, einen neuen Trafo einzubauen.
Das wäre auf jeden Fall sicherer. Das Radio läuft eigentlich fast jeden Tag.
Ich weiß wie der Stecker drin sein muss, damit Masse am Chassis liegt.
Aber besser und sicherer wäre es auf jeden Fall.
Das mit der Graetzbrücke klingt interessant. Ist das mit dem jetzigen Spartrafo möglich??
Ich habe heute das Gehäuse neu lackiert bzw. nur ein paar Schichten Klarlack aufgetragen.
Wenn es morgen trocken ist und ich es wieder zusammengebaut habe, stelle ich mal ein paar Bilder ein.

Viele Grüße und schönes Wochenende

Stefan

 1 .. 4 5 6 7 8
 1 .. 4 5 6 7 8
Brückengleichrichtung   Grüße   Doppelweggleichrichtung   Paraninio   Ausgangsübertrager   Selen-Brückengleichrichter   Netzspannungswählers   Schaltplan   Brummkompensationswicklung   Niderfrequenzbeeinflussung   Anodensapnnungsnetzteil   Reparatur   Paganini   Widerstand   Vollwellengleichrichtung   wechselspannungsmäßig   brummen   Gleichrichterschaltungen   Mittelwellenempfang   Anodenspannungsversorgung