| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?
  •  
 1 .. 6 7 8 9 10 .. 12
 1 .. 6 7 8 9 10 .. 12
07.10.11 21:33
roehrenfreak

nicht registriert

07.10.11 21:33
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo Volker,

ad 1 - die Sprengung des Sendemastes hat mich traurig gestimmt

ad 2 - das eingefangene Nachtleben auf der Mittelwelle hat ad 1 zumindest etwas gemildert

Die Frage ist nur, wie lange werden wir dieses Nachtleben noch haben, welches uns abends immer wieder Freude macht, mit einem Mittelwellenradio auf Wellenjagt zu gehen. Hoffentlich noch sehr lange, hoffentlich sehen nicht alle Verantwortlichen nur die Dollar-Zeichen in den Augen und werden "digitalblind".

Wehe, wenn der letzte AM-Sender in meiner Reichweite "kalt" wird - da wird mein "Kleiner Süsser*" nämlich ganz schön sauer!

Freundliche Grüsse,
Jürgen rf

Erzähle es mir – und ich werde es vergessen.
Zeige es mir – und ich werde mich erinnern.
Lass es mich tun - und ich werde es behalten.

(Konfuzius)

http://www.rettet-unsere-radios.de

* "Kleiner Süsser" ist mein MW-Subminiaturröhrensuperhet-Eigenbauprojekt

Zuletzt bearbeitet am 07.10.11 21:34

!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
12.10.11 13:09
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

12.10.11 13:09
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo Zusammen!

Der Einwand das der Gleichlauf bei einem Bandfilter - Eingang im MW Bereich nur sehr schwer erreichbar ist hat natürlich seine Berechtigung. Mit Standart Bauteilen wird so etwas fast unmöglich. Bandfilter - Eingänge haben sich aber bei " Schmalbandigen" KW Bereichen bewährt. Hier wird nur ein kleiner Teil der möglichen Kapazitätsvariation des Drehkos genutzt. So kann ein guter Gleichlauf hergestellt werden.
Das selbe Prinzip kann auch bei MW angewandt werden, man teilt den MW Berech in 2 Bereiche auf. So etwas hat es früher bei Spitzenempfängern gegeben. Natürlich ist so ein Bandfilter - Eingangskreis sehr anspruchsvoll, das gehört zu den ganz schwierigen Bauvorhaben. Auch müsste eine Bereichswahl Schaltung mit deren zusätzlichen Problemen verwirklicht werden. Aber im Prinzip ist das mit normalen Drehkos machbar.


MFG Nobby

21.10.11 19:42
Volker 

WGF-Premiumnutzer

21.10.11 19:42
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo zusammen,

ich dachte das Thema noch um den Langwellenempfang erweitern zu dürfen. Gestern Nacht habe ich folgende Lanwellenrundfunksender aufnhemen können.



Datum: 21. Oktober 2011, ca 2 Uhr MESZ
Standort: 200 km südwestlich von Stockholm, Schweden
Antenne: 30 m Draht zu den nächsten Bäumen in 10 m Höhe
Konverter: SO42P mit 10-MHz-Quarz
Empfänger: Yaesu FT-747GX mit nachgerüstetem 12-kHz-ZF-Ausgang
Dekoder-Software: SoDiRa.

Ein Vergleich würde mich mal interessieren.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

01.11.11 21:43
Volker 

WGF-Premiumnutzer

01.11.11 21:43
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo zusammen,

nachdem ich die Röhrensockel meines Volksempfängers VE301W (Baujahr 1938) und das Chassis gereinigt hatte, ist der rätselhafte Brumm verschwunden. Nachfolgend eine Hörprobe über den Empfang des Deutschlandfunks auf Mittelwelle in über 600 km Entfernung, heute gegen 16:00 aufgenommen:



Mittelwelle funktioniert einfach wunderbar und der Deutschlandfunk bringt interessante Sendungen. Hoffentlich bleibt uns der Deutschlandfunk auf Mittelwelle noch lange erhalten.


Radios mögen es sauber.

Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

Zuletzt bearbeitet am 01.11.11 21:45

01.11.11 23:19
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

01.11.11 23:19
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo Volker!

Echt Klasse! Den DLF und WDR2/Info hab ich hier in Mülheim an der Ruhr sozusagen als Bezirks und Ortssender auch tagsüber sauber drin. Trotz Behelfsantenne und Störumgebung. Da sieht man mal wie wichtig eine gute Antenne und Erde sind, so das auch mit einem einfachen Gerät ein toller Fernempfang möglich ist. Den DLF höre ich gerne auf MW, hat so den besonderen Sound.
Leider ist auf LW der DLF Empfang nicht mehr so gut wie früher. Diese Wellenlänge war in weiten Bereichen Europas Tag & Nacht gut zu hören. Wie lange das noch zu hören ist weis man nicht, hoffentlich bleibt zumindest eine Mindestversorgung auf AM bestehen. Nicht so wie bei der BBC World Service, die ihren wirklich traditionsreichen MW Sender in Orford Ness "eingespart" hat.

MFG Nobby

02.11.11 09:12
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

02.11.11 09:12
joeberesf 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo Volker,

Dein VE301W (Baujahr 1938) sieht ja fast neuwertig aus. Neid, neid...

Ich hab´ da mal ne´Nachfrage. Waren die Volksempfängertypen nicht in ihrem Frequenzbereich
eingeschränkt, um die sogenannten Feindsender nicht empfangen zu können?
Zumindestens während des 2.Weltkriegs...Also so ab 1939..

Ist das eine Mähr oder stimmt das. Es gibt da so Geschichten von Manipulationen und heimliches
Hören von verbotenen Frequenzen. Das war wohl nicht ganz ungefährlich.

Gruß

Joe

02.11.11 11:17
Volker 

WGF-Premiumnutzer

02.11.11 11:17
Volker 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo zusammen,

Wattestäbchen, Glasreiniger, Toilettenpapier und Zahnbürste kamen für die Reinigung des Chassis zum Einsatz. Das Bakelit auf der Innenseite war noch sehr gut erhalten und musste nicht poliert werden.

Vorsicht beim Putzen der Röhren. Schon geringe Mengen Glasreiniger lassen die Bedruckung verwischen. Die Oberseite der Röhren war so verdreckt, dass sie mit ein paar Tropfen Glasreiniger und einer Zahnbürste gereinigt werden mussten.



Die Außenseite wurde mit Lackreiniger und Automatik-Getriebeöl mehrfach behandelt. Die matten Stellen sind dadurch nicht verschwunden. Durch richtige Ausleuchtung und einen entsprechenden Betrachtungswinkel fallen sie aber auf den Fotos nicht mehr auf. Ausgeleuchtet wurde von einer Seite mit einer normalen Glühbirne. Gleichzeitig wurde der eingebaute Blitz verwendet, dem ein weißes Haushaltspapiertuch vorgehalten wurde. Dadurch leuchtet der Blitz gleichmäßiger aus. Durch die Glühllampe kommt die braune Maserung besser zum Vorschein.



Ich bin das Risiko eingegangen, die originale Lautsprecherbespannung zu entfernen und ganz vorsichtig mit der Hand in lauwarmem Wasser und Flüssigwaschmitel für die Buntwäsche zu reinigen. Das Wasser verfärbte sich braun. Anschließend mit lauwarmem Wasser gespült und zum Trocknen auf Haushaltpapier ausgebreitet und wieder in Form gebracht. Befestigt wurde der Stoff mit ganz wenig wasserlöslichem Holzleim. Gelohnt hat sie die Prozedur nicht. Ein Farbunterschied ist nicht feststellbar. Es sind nur ein paar orangene Fäden in horizontaler Richtung zum Vorschein gekommen, die vorher auf Grund des Schmutzes nicht zu sehen war. Wenn es nicht unbedingt nötig ist. sollte man von einer Reinigung absehen, denn der Stoff ist nach über 70 Jahren sehr brüchig:



Die Auslandssender lagen nach dem damaligen internationalen Wellenplan irgendwo mitten auf dem Mittelwellenband und konnten natürlich gehört werden. Dieser Umstand wurde natürlich von den Allierten genutzt. Damit die Nachbarn keinen Verdacht schöpften, wurde dicht am Lautsprecher gelauscht und die Rückkopplung zurückgenommen. Es gab damals eine Minderheit von Jugendlichen, die auf amerikanische Swing-Musik (Benny Goodman, Cout Basie, Duke Ellington, Tommy Dorsiey) stand. Diese Musik gab es auch nur in den Auslandssendern zu hören und war in Deutschland unerwünscht. Vor dem Abschalten wurde wieder ein Ortsender eingestellt. So haben das jedenfalls meine Großeltern berichtet. Man muss sich vorstellen, dass die Empfangsbedingungen mit einem neuem Röhrensatz und ohne einen Rauschteppich von S9 wesentlich günstiger waren als heute. Allerdings wurden im Laufe des Krieges neue Röhren immer knapper und es wurden nur die Kondensatoren mit Leckströmen ausgetauscht, die unbedingt ausgetauscht werden mussten. Neue Kondensatoren waren auch knapp.

Die Skala des Volksempfängers hatte keine Frequenzangabe und nicht alle Volksempfänger hatten eine Skala mit Stationsnamen. Natürlich wurden nur die deutschen Stationen aufdedruckt:



Hier noch ein Vorher-Nachher-Vergleich:




Viele Grüße Volker

"Das Radio hat keine Zukunft." (Lord Kelvin, Mathematiker und Physiker (1824-1907))

Zuletzt bearbeitet am 02.11.11 13:16

02.11.11 23:24
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

02.11.11 23:24
nobbyrad58 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo Joe, Hallo an Alle!

Der Empfangsbereich auf MW war bis 1947 auf 550 - 1500 KHz beschränkt. Und zwar weltweit. Erst 1947 wurde der Bereich auf 525 - 1610 KHz erweitert. Alle Empfänger die vorher gebaut worden sind, also auch der VE, DKE konnten die Erweiterungen nicht so ohne weiteres empfangen. Ein sehr lesenswerter DER SPIEGEL 11/1950 Artikel "Das große Heulen" (ergoogeln) bringt die Problematik näher.
Über einen Umbau des VE um nur Reichssender zu empfangen ist mir nichts bekannt, wie sollte das gehen? Das einzige was ich mal gelesen habe, das man Radios die eine Motorische Abstimmung hatten diese stillgelegt hat, um nicht versehentlich beim Einschalten Feindsender aus dem Lautsprecher zu hören. In einem anderen Thread wurde auf Repressalien gegen einen Funkamateur in der DDR berichtet, zur *(N)*zeit konnte so etwas das Leben kosten. Der Funkamateur, Fachautor Rolf Wigand geriet 1944 in die Fänge der *(N)* die auch wohl für seinem Tod verantwortlich ist. Konnte nichts näheres über nichtmiltärischen Widerstand von Funkern im 3. Reich erfahren. Gab es das überhaupt?

MFG Nobby

04.11.11 08:09
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

04.11.11 08:09
Pluspol 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo Volker

Deinen VE301 hast Du schön herausgeputzt. Deine Fotos sind sehr aussagekräftig.
Bis auf den Trafokern, ist innen alles fast wie neu.
Obendrein funktioniert er wieder und beweist, dass man besonders mit einfachen Empfängern echte Freude am Empfang vieler und besonders ferner Sender hat.
Da lohnt sich einfach jede Stunde der Mühe und des Fleisses.
Vielleicht kannst Du Dich noch an mein Anliegen des programmierten PIC`s erinnern, da besteht noch Interesse.
Inzwischen benutze ich mein "Baukasten-LC-Tester" oft und hilfreich.

Freundliche Grüße von Dietmar

13.11.11 19:46
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

13.11.11 19:46
NorbertWerner 

WGF-Premiumnutzer

Re: Wieviele AM-Mittelwellenstationen könnt Ihr in den Abendstunden empfangen?

Hallo zusammen,

habe heute mal meine 20 Meter lange Langdraht-Antenne etwas höher gehängt. Die Antenne hängt frei im Garten und das nächste Haus ist ca. 40 Meter entfernt. Der Empfang ist jetzt deutlich besser, doch jetzt höre ich den Deutschlandfunk doppelt. Kann das wirklich an der etwas höher angebrachten Antenne liegen, oder ist das nur Empfangsbedingt, also nur für kurze Zeit? Ich muss dazu sagen, dass ich dieses Phänomen nur bei diesem Sender habe. Der Empfänger ist ein selbst gebauter Detektorempfänger mit nachgeschaltetem Verstärker.

Ich habe mal eine Hörprobe angehängt.

Gruss
Norbert

Datei-Anhänge
MIC010.WAV MIC010.WAV (255x)

Mime-Type: audio/wav, 321 kB

 1 .. 6 7 8 9 10 .. 12
 1 .. 6 7 8 9 10 .. 12
empfangen   Antenne   zusammen   Ferritantenne   Abendstunden   MW-Subminiaturröhrensuperhet-Eigenbauprojekt   Empfänger   Mittelwelle   AM-Mittelwellenstationen   bearbeitet   Zuletzt   Grüße   Stationen   Empfang   Mathematiker   rettet-unsere-radios   Wieviele   1824-1907   Zukunft   Physiker