| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Antennenfrage zur Sony AN-1
  •  
 1
 1
18.02.08 17:14
lasse.ljungadal

nicht registriert

18.02.08 17:14
lasse.ljungadal

nicht registriert

Antennenfrage zur Sony AN-1

Hallo liebe Radiofreunde und Fachleute,

in meinem Ferienhaus in Schweden habe ich im Schlafzimmer den Weltempfänger Sony ICF 2001D auf
dem Nachttisch am Bett (Kopfende) zu stehen.

Gleichzeitg habe ich im Schlafzimmer einen Fernseher mit einer Digitalantenne (Schweden hat total
digitalisiert).

Die Fernseh-Digitalantenne habe ich im Schlafzimmer (also innen) am First-Dachbalken aufgehangen.
(Foto).

Meinen Weltempfänger in ca. 2m-Entfernung zur Fernsehantenne möchte ich nun zukünftig mit der besagrten Sony AN-1 betreiben. Sie soll im LW-, MW- und KW-Bereich erhebliche Leistungsverbesserungen bringen.

Das Antennenmodul enthält einen Teleskopstab (von 45 bis 150 cm ausziehbar und die Bedieneinheit
ist mit einem Dämpfungs- und Bandfilterschalter ausgestattet.

Die Gebrauchsanweisung von Sony zu dieser Antenne und deren Inbetriebnahme ist leider unzureichend.
Man soll diese Antenne nicht in der Nähe einer Fernsehantenne installieren. Leider gibt es keinen Hinweis
zu einem Mindestabstand usw.

Ich würde diese Aktivantenne ebenfalls gern auf den Nachttisch stellen wollen, was einen Abstand zur
Fernsehantenne von ca. 2m bedeutet. Die Antenne hat zwar eine 10m lange Koaxilleitung, aber ein von der Fernsehantenne längerer Abstand als ca. 2m bedeutet ja ein loses Kabel usw.

Meine Frage ist jetzt konkret, ob die Fachleute im Forum einen 2m-Abstand von der Fernsehantenne
als ausreichend erachten würden, oder ob doch zu einem größeren Abstand geraten werden muss ?

MfG
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

Datei-Anhänge
DSC00368.JPG DSC00368.JPG (497x)

Mime-Type: image/jpeg, 121 kB

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
18.02.08 17:29
wumpus 

Administrator

18.02.08 17:29
wumpus 

Administrator

Re: Antennenfrage zur Sony AN-1

Hallo Peter,
ich habe diese Aktivantenne jahrelang mit meinem 2001D genutzt. Der Mindestabstand zur Fernsehantenne ist empirisch zu ermitteln. Das kommt zu sehr auf die beteiligten Geräte an. So will Sony nicht etwa den Fernseher vor Mischprodukten schützen, sondern vielmehr den empfindlichen Antennenverstärker vor Einstrahlungen. Die AN-1 ist da recht empfindlich. Du merkst aber leicht, ob sich die Antenne zustopft. Auf einer freien Stelle so um 10-12 MHz kannst Du "aufrauschen" feststellen oder "nadeln", wenn Du zu dicht an den Fernseher oder seine Antenne kommst. Bei DX-Betrieb wirst Du den Fernseher sowieso abschalten müssen.

Die AN1 ist nicht schlecht, sie verstärkt nur wenig (sehr gut), ist aber auch auf MW/LW durch die Aufblas-Spule eine gute Hilfe. So können auch Transistorradios ohne MW-LW-Antenneneingang mit Zusatzenergie versorgt werden. Wird leider nicht mehr gebaut.

MFG Rainer

Möge die Welle mit uns sein und kein Mögel-Dellinger-Effekt auftreten.

18.02.08 17:38
lasse.ljungadal

nicht registriert

18.02.08 17:38
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Antennenfrage zur Sony AN-1

Hallo Rainer,

herzlichen Dank für Deinen fachmännischen Rat !

Ich werde in Schweden einfach einmal "herumexperimentieren".

Wenn bei 2m-Abstand keine Störungen erkennbar sind, ist es gut so.

Wenn nicht, muss ich mir einen weiter entfernten Standort suchen !

MfG
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

18.02.08 19:24
roehrenfreak

nicht registriert

18.02.08 19:24
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Antennenfrage zur Sony AN-1

Zitat:



...

Ich werde in Schweden einfach einmal "herumexperimentieren".

Wenn bei 2m-Abstand keine Störungen erkennbar sind, ist es gut so.

Wenn nicht, muss ich mir einen weiter entfernten Standort suchen !

MfG
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.





Hi!

Norwegen wird wohl schätzungsweise ausreichen !!!

(Hach,was bin ich heute bloß wieder für ein Schelm...)

MfG
Jürgen rf

If You have a problem - we have a solution.
Our solution - Your Problem !

18.02.08 20:15
lasse.ljungadal

nicht registriert

18.02.08 20:15
lasse.ljungadal

nicht registriert

Re: Antennenfrage zur Sony AN-1

Hallo Jürgen,

was hältst Du für sinnvoller:

1. eine eigene Funkrelaisstation in Dänemark auf dem gleichen Breitengrad wie mein Schlafzimmer,
damit die Kurzwellen horizontal übertragen werden oder

2. das Abrichten meiner Maulwürfe auf das Graben von kilometerlangen Kabelkanälen ?

MfG
Peter

Radiotechnik und Rundfunkempfang sind die größten Erfindungen des
vorherigen Jahrhunderts und bleiben uns trotz heutiger Digitalisierung
lange erhalten.

18.02.08 21:37
roehrenfreak

nicht registriert

18.02.08 21:37
roehrenfreak

nicht registriert

Re: Antennenfrage zur Sony AN-1

Hi Peter,

Letzteres - unbedingt letzteres! Könntest Du doch damit einen innovativen, neuen Berufszweig begründen: Garten-Schädling-zu-Nuztier-Conversion-Trainer (GSzNCT - so ´ne geheimnisumwobene Abkürzung ist total griffig und in Controlling-Kreisen voll angesagt). Donnerwetter - das muss sich doch irgendwie vermarkten lassen. Ich rede mal mit meinem Manager...!

MfG
Jürgen rf

If You have a problem - we have a solution.
Our solution - Your Problem !

18.02.08 22:03
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

18.02.08 22:03
Wolle 

WGF-Premiumnutzer

Re: Antennenfrage zur Sony AN-1

Hallo Jürgen rf, hallo Peter.

Der Vorschlag mit den Maulwürfen hat was. Endlich wird Arbeit in Deutschland bezahlbar, Streiks gibt es vorerst nicht und jedes Managerherz wird vor Freude hüpfen.
Nur aufpassen, daß die Tierschutzlobby keinen Wind bekommt.
Vision für später:Hundertausend Maulwürfe stehen (liiegen?) vor dem Job- Center Schlange.

Viele Grüße
Wolle

 1
 1
geheimnisumwobene   Funkrelaisstation   Digitalisierung   Gebrauchsanweisung   Antennenverstärker   Bandfilterschalter   First-Dachbalken   Antennenfrage   Mögel-Dellinger-Effekt   Garten-Schädling-zu-Nuztier-Conversion-Trainer   Fernsehantenne   kilometerlangen   Leistungsverbesserungen   Fernseh-Digitalantenne   MW-LW-Antenneneingang   Rundfunkempfang   herumexperimentieren   Transistorradios   Controlling-Kreisen   schätzungsweise