| Passwort vergessen?
Sie sind nicht angemeldet. |  Anmelden

Sprache auswählen:

Wumpus-Gollum-Forum von "Welt der Radios".
Fachforum für Sammler, Interessierte, Bastler
Sie sind nicht angemeldet.
 Anmelden

Yaesu FRV-7700
  •  
 1
 1
13.07.23 09:46
strabo 

WGF-Einsteiger

13.07.23 09:46
strabo 

WGF-Einsteiger

Yaesu FRV-7700

Liebe Freunde,
darf ich mich mit einer Frage an euch wenden und mit der Bitte um Hilfe :
ich habe einen Yaesu FRG-7700 (Kurzwellenempfänger) in Benutzung. Dazu habe ich nun auch einen FRV-7700 (VHF Converter) erworben. Vielleicht kennt jemand von euch ja dieses Gerät.

Bislang ist es mir aber leider nicht gelungen in Verbindung mit dem FRG-7700 etwas zu empfangen. Gibt es da etwas Besonderes zu beachten ? Ich habe den FRV-7700 so angeschlossen, wie es in der Beschreibung angegeben wird. Ich habe zur Kontrolle auch gemessen, ob das Gerät die Spannung aus dem FRG-7700 erhält (über 5-Pol-Stecker). Es kommen im FRV-7700 9,7 Volt an.

Ich habe das Modell B (118-130, 140-150, 50-59 MHz). Hinten sind drei KOAX Anschlüße für VHF Band 1,2 und für Band 3 und dazu noch für SW/BC.

Der Bandschalter des FRG-7700 soll laut Anleitung auf einen Bereich zwischen 20 und 30 MHz eingestellt werden. Am FRG-7700 wird der Mode Knopf (Betriebsart) auf FM gestellt.

Wenn ich nun am FRV-7700 die verschiedenen Bänder per Druckschalter auswähle und dann am FRG-7700 mit dem Hauptabstimmungs-Drehknopf Sender suche, dann ist nur ein gleichmäßiges unveränderliches Rauschen zu hören. Das S-Meter zeigt keinen Ausschlag.
Wenn ich aber am FRV-7700 den KOAX Anschluß für Band 3 wähle, dann gibt es einen Ausschlag des S- Meters bis auf Mittelstellung des Zeigers bei genau 30 MHz. Das Rauschen hört dann auf. (Hierzu eine Bemerkung : in der Anleitung ist vermerkt, "Mode B and D only for Band 3 operation". Das bedeutet doch, daß bei meinem Modell B die beiden anderen Bänder gar nicht funktionieren oder ? Aber was kann ich dann überhaupt mit dem Yaesu FRV-7700 empfangen ? Wenn ich gemäß Anleitung den FRG-7700 auf 30 MHz einstelle und dann die 50 MHz von Band 3 hinzuzähle, dann ergibt das 80 MHz. Aber ich kann ja nun mit dem FRG-7700 gar nicht weiter gehen, als 30 MHz. D.h. ich kann gar nichts empfangen, denn auf 80 MHz gibt es nichts zu hören.
Verstehe ich hier irgend etwas nicht richtig ? Was ist denn der Sinn diese Gerätes ?
Habt ihr eine Idee, was da los ist ?
Über die zu verwendende Antenne wird in der Anleitung nur gesagt : VHF-Antenne. Keinen weiteren Angaben hierzu.
Was für eine Antenne ist denn hier erforderlich ?

Vielen Dank für eure Hilfe.

Grüße
Géza

Noch gefällt der Beitrag keinem Nutzer.
!
!!! Fotos, Grafiken nur über die Upload-Option des Forums, KEINE FREMD-LINKS auf externe Fotos.    

!!! Keine Komplett-Schaltbilder, keine Fotos, keine Grafiken, auf denen Urheberrechte Anderer (auch WEB-Seiten oder Foren) liegen!
Solche Uploads werden wegen der Rechtslage kommentarlos gelöscht!

Keine Fotos, auf denen Personen erkennbar sind, ohne deren schriftliche Zustimmung.
13.07.23 20:17
Axel 

WGF-Nutzer Stufe 3

13.07.23 20:17
Axel 

WGF-Nutzer Stufe 3

Re: Yaesu FRV-7700

Crossposting

https://www.dampfradioforum.de/viewtopic...=297120#p297120

Aber egal, man versucht trotzdem zu helfen.
Also auch hier:

Hallo Géza,

Laut RM.org kann dein Modell "B" die Frequenzbereiche 118 – 130 MHz, 140 – 150 MHz, 50 – 59 MHz empfangen.
Und es ist nicht nur für den FRG 7700 geeignet. Also sollte dein FRV 7700 auch mit allen möglichen Kurzwellenempfängern funktionieren.

Ich kenne mich mit deinen Geräten nicht aus und bin auch kein Amateurfunker, aber ich habe mir mal einen Converter für VLF (Längstwelle) gebaut und betreibe ihn an verschiedenen Kurzwellenempfängern, z.B. Tecsun PL-660, russischer P-326, usw.
Vielleicht hilft es dir: Mein Converter hat eine Ausgabefrequenz von 3 MHz (3000 KHz). Den Zeitzeichensender DCF77 (77,5 KHz) empfange ich also auf dem Tecsun bei 3077 KHz. (Der Tecsun kann nur ganze KHz, 77,5 geht also nicht, aber das macht der BFO.)

Dein Modell "B" wandelt die drei Bereiche (118 – 130 MHz, 140 – 150 MHz, 50 – 59 MHz) auf Frequenzen von 18 - 30 MHz um.
Also solltest du auf deinem FRG 7700 eventuelle Sender zwischen 18 und 30 MHz finden.
Also:
Stellst du am FRV 7700 den Bereich 1 ein, empfängst du alle Sender zwischen 118 - 130 MHz am FRG 7700 zwischen 18 und 30 MHZ.
Stellst du am FRV 7700 den Bereich 2 ein, empfängst du alle Sender zwischen 140 - 150 MHz am FRG 7700 zwischen 18 und 30 MHZ.
Stellst du am FRV 7700 den Bereich 3 ein, empfängst du alle Sender zwischen 50 - 59 MHz am FRG 7700 zwischen 18 und 30 MHZ.

Eins noch: UKW ist Sichtfunk, weit entfernte Stationen wirst du nicht hören können. Wenn es in deiner Nähe keine aktiven Funker gibt, hörst du halt nix...


Viele Grüße,
Axel :)


.........................................................................................................................
.
Da will man endlich mal in Ruhe die Werkstatt aufräumen und was passiert?
...Man hat keine Lust.


.

Zuletzt bearbeitet am 13.07.23 20:23

14.07.23 09:39
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

14.07.23 09:39
WalterBar 

WGF-Premiumnutzer

Re: Yaesu FRV-7700

Hallo Géza,

vielleicht kommen wir neben den UKW-Ausbreitungseigenschaften eher zu Erkenntnissen,
wenn die Frage beantwortet ist, was DU denn an deinem spezifischen Empfangsort
an Aussendungen erwartest.

Der Yaesu Konverter stammt aus der Zeit um 1985. Einmal abgesehen davon, dass die
Gerätetechnik da schon merklich schwächeln kann, war die Situation zu dieser Zeit eine
ganz andere. Es gab Mobilfunk nur für Betuchte und alles war analog.

Da von den Funkdiensten einzig der UKW-FM-Rundfunk analog geblieben ist, lohnt
eigentlich nur die Beobachtung von Flugfunk in AM zwischen 108 und 130 MHz
und dem Amateurfunk, vornehmlich UKW-FM-Relaisfunkstellen zwischen 145,5 und
145,85 MHz. Erfahrungsgemäss ist die Funkaktivität dort eher gering.

Gruss
Walter

15.07.23 13:26
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

15.07.23 13:26
Martin.M 

WGF-Premiumnutzer

Re: Yaesu FRV-7700

hallo,

entgegen der Anleitung wählst du im Bereich 118 - 130 MHz bitte AM
weil das Gequatsche der Flieger amplitudenmoduliert ist, nicht FM.
Beachte: der empfängt nur dann was wenn jemand drückt, es sind keine Radiostationen. Man muß sie also erstmal erwischen :-)
Die Inhalte rechtfertigen nichtmal den Stromverbrauch zum zuhören, es gibt interessantere Dinge auf der Welt.

die anderen beiden Bereiche: FM ist da schon richtig, ggf. auch Seitenbandbetrieb. Allerdings sind die Funkamateure eine aussterbende Spezies, die Aktivitäten im VHF sind bereits eine Seltenheit geworden, das Leben konzentriert sich auf den Kurzwellen die der FRG ja auch allein schon ganz gut kann.

lG Martin

 1
 1
Erfahrungsgemäss   zwischen   Seitenbandbetrieb   Hauptabstimmungs-Drehknopf   dampfradioforum   verschiedenen   unveränderliches   Zeitzeichensender   Kurzwellenempfänger   Frequenzbereiche   UKW-Ausbreitungseigenschaften   Kurzwellenempfängern   UKW-FM-Rundfunk   amplitudenmoduliert   Mittelstellung   Ausgabefrequenz   FRV-7700   gleichmäßiges   FRG-7700   UKW-FM-Relaisfunkstellen